Wettbewerb für junge Künstler

Jugend-Kunst-Triennale wieder im nächsten Jahr - Einsendeschluss im Februar

Plauen.

2021 soll die nächste Jugend-Kunst-Triennale stattfinden, das größte kulturelle Projekt des Sächsisch-Bayerischen Städtenetzes. Austragungsort wird dieses Mal Zwickau sein. Teilnehmen können 14- bis 25-Jährige aus den Mitgliedsstädten Bayreuth, Chemnitz, Hof, Marktredwitz, Plauen, Zwickau sowie deren Umland. Arbeiten aus dem bildkünstlerischen Bereich, zum Beispiel Malerei, Zeichnung, Fotografie, Plastik, Objektkunst, Digitalkunst und vieles mehr sind möglich als Wettbewerbsbeitrag.

Mitmachen lohnt sich: Eine Jury wählt aus allen eingereichten Arbeiten die besten für eine Ausstellung aus, die alle in einem Katalog abgebildet werden. Aus diesen Arbeiten werden wiederum die Preisträger ermittelt, auf die ein Preisgeld von 150 bis 500 Euro wartet.

Junge Künstler aus Plauen und dem Vogtland können ihre Wettbewerbsbeiträge vom 24. bis 26. Februar 2021 im Kulturreferat der Stadt Plauen, Unterer Graben 1 einreichen. Damit besteht noch reichlich drei Monate Zeit, um der Kreativität freien Lauf zu lassen. Der Flyer mit dem Anmeldeformular liegt in Schulen, in der Tourist-Information Plauen, im Bürgerbüro des Rathauses, in Straßenbahnen und anderen öffentlichen Einrichtungen aus. (bju)

Informationen zum Wettbewerb und Download des Flyers im Internet oder über Steffi Behncke, Telefon 03741 291-2342, E-Mail: steffi.behncke@plauen.de. www.plauen.de/kulturreferat

00 Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.