Zerstörungswut an der Syratalbrücke

Plauen.

Von der 32 Meter hohen Syratalbrücke haben Unbekannte gezielt Steinbrocken und Betonteile auf eine unten im Tal befindliche Sitzbank und eine Fußgängerbrücke über die Syra geworfen. Beide gingen zu Bruch. Die Sitzbank musste entfernt werden und wird an dieser Stelle nicht durch eine neue Sitzgelegenheit ersetzt, wie die Stadtverwaltung auf Anfrage mitteilt. Die Fußgängerbrücke soll kommende Woche in Ordnung gebracht werden und dann wieder passierbar sein. "Es handelt sich in beiden Fällen um Vandalismus", sagt Uwe Hänel vom Stadtbauhof. Die Teile seien auch auf Bäume geworfen worden. "Festgestellt wurde das bei einem Kontrollgang des Wegemeisters", informiert der Mitarbeiter. Die Angelegenheit wurde der Polizei zur Anzeige gebracht. Die ermittelt gegen Unbekannt. Der Bauhof sucht jetzt nach einem geeigneten Platz für eine neue Sitzbank in dem Naherholungsgebiet. (pa)

00 Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.