Zwischen Leubnitz und Demeusel rollt es wieder

Verkehrsfreigabe am Donnerstag nach langer Bauphase

Rosenbach.

Nach einer umfangreichen Fahrbahnerneuerung kann ab Donnerstag auf der Straße zwischen Leubnitz und Demeusel wieder der Verkehr rollen. Das hat am Dienstag das Landratsamt angekündigt.

Fünf Monate lang war in einem zweiten Bauabschnitt gewerkelt worden. Dabei wurde die Kreisstraße auf einer Länge von rund 460 Metern instand gesetzt. Neben der Verfestigung des Untergrunds und des neuen Asphaltoberbaus wurde auch die Entwässerung der Ortsdurchfahrt bis an die Hauptstraße in Leubnitz neu angelegt. Der Zweckverband Wasser & Abwasser Vogtland hat in diesem Bereich zudem Hausanschlüsse mit erneuert. Durch die Gemeinde Rosenbach wurde darüber hinaus ein Teil ihrer Gemeindestraße mit neuem Asphalt versehen.

Die Entwässerung erfolgt nun über neu angelegte Bankette aus wasserdurchlässigem Beton, Böschungen und Mulden, welche mit Teilsickerrohrleitungen ausgestattet sind. Die Fahrbahn hat nun eine durchgängige Fahrbahnbreite von 4,50 Meter. Ausweichstellen für den Begegnungsverkehr sind ebenfalls neu angelegt worden. Die Gesamtkosten belaufen sich auf rund 550.000 Euro. Am Projekt beteiligt waren neben dem Vogtlandkreis maßgeblich die Ingenieurgemeinschaft WTU aus Plauen und die Baufirma Strabag Großprojekte. (bju)

00 Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.