U-18-Wahl: Präsentation auf Neumarkt

Wahlen 2019: Meinung junger Leute ist gefragt

Zwickau.

Wenngleich Jugendliche unter 18 Jahren zur Landtagswahl am 1. September nicht mit aufgerufen sind, ihre Stimme abzugeben, so können sie das zumindest bei der U-18-Wahl tun - auch in Zwickau. Das sagte Esther Friedemann, Referentin für die Arbeit mit Kindern und Jugendlichen beim Kinder- und Jugendwerk Ost der evangelisch-methodistischen Kirche. Bis zum 23.August steht es den jungen Menschen offen, ihre Stimme zu nutzen. Der Verein "Alte Gasometer" sei dazu im Kontakt mit Schulen und Jugendeinrichtungen in Zwickau, die die Wahlen in ihren Einrichtungen durchführen. Am 23. August sei dann um 18 Uhr auf dem Zwickauer Neumarkt die Präsentation der Ergebnisse geplant.

Die Stimmzettel bei der U-18-Wahl sind nicht genau die gleichen wie bei der Landtagswahl. Grundsätzlich gibt es nur die Zweitstimme, das bedeutet, dass jeder Teilnehmer nur eine Stimme für eine Partei abgeben kann. Auf dem Vordruck seien zwölf große Parteien aufgeführt, die Liste könne aber auch erweitert werden, zum Beispiel durch lokale Parteien. (ja)


Das Wahllokal beim Kinder- und Jugendwerk Ost, Lessingstraße 6 in Zwickau, ist vom 19. bis 23. August, jeweils von 10 bis 17 Uhr, geöffnet, sagte Esther Friedemann. Mehr Informationen zu den U-18-Wahlen finden Interessierte n im Internet.

u18.kjrs.de oder u18.org

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...