Werbung/Ads
Menü

Themen:

Stimmungsvoll ging es am Samstag im Kurhaus Bad Elster beim Fosnetball des Elsteraner Fosnetclubs im 20. Jahr seines Bestehens zu. Gezeigt wurde ein Programm aus Tänzen und Sketchen. Im Foto: die Prinzengarde.

Foto: Eckhard SommerBild 1 / 3

Sketch-Könige laufen auch ohne Motto zur Höchstform auf

Hoch her ging es am Samstag im Kurhaus beim Fosnetball des Elsteraner Fosnetclubs im 20. Jahr seines Bestehens. Und gestern regnete es in Adorf Bonbons.

Von Eckhard Sommer
erschienen am 12.02.2018

Bad Elster/Adorf. Das Gründungsjubiläum hätte der verständliche Grund für eine rauschende Party sein können. "Wir haben aber beschlossen, uns das für den 25. Geburtstag aufzuheben", so Manuela Biehn, Mitglied des Elferrates des Elsteraner Fosnetclubs (EFC).

Deshalb kürzer treten und eine angezogene Handbremse in Sachen temperamentvolle Tänze, Humor und Stimmung? Weit gefehlt, denn wie in den vorherigen 19 Saisons schwappten die Stimmungswellen auch am Samstag hoch im Kurhaus. Hier hat der Elsteraner Fosnetclub seit einigen Jahren sein Domizil. 1998 wurde der EFC gegründet. Zuvor hatten sich die Familien Wunderlich, Schwanbeck und Fischer zum Fasching eher in kleinem Kreise getroffen. Daraus wurde mehr, fand zunehmend mehr "Faschingsverrückte" und fortan ging es in "Wendlers Gasthof" bis zu dessen Schließung hoch her. Ein Motto der Saison hatten die Elsteraner noch nie, aber ein Prinzenpaar wachte - so wie es sein muss - immer über das Wohl der Narren und Närrinnen. Die ersten Regenten hießen Hartmut I. und Heike I., in der Jubiläumssaison tragen Stefan II. und Zeljka I. Zepter und Krone.

Dass und warum sich der EFC mittlerweile neben Oelsnitz, Adorf, Triebel, Bad Brambach und Hundsgrün zu einer Faschingshochburg im Oberen Vogtland gemausert hat, war am Samstag im Kurhaus zu erleben. Sieben Schneeflittchen mit mächtig Holz vor der Hütte und ein Zwerg, Heavy-Metal-Fans, Engel, Pokemons, Marienkäfer, Piraten nebst Bräuten, Beduinen, Reinigungsfachfrauen, sogar eine Herde Schwarzkopfschafe und jede Menge Phantasiegestalten sorgten für Stimmung im Saal, angestachelt von DJ Matthias Lenk, natürlich den drei Tanzgarden des EFC, dem Frauen-Show-Ensemble Spätlese und dem Männerballett.

Was werden sie sich wohl diesmal wieder für Witzigkeiten ausgedacht haben? Gemeint waren die Sketch-Könige des EFC und sie sparten wahrlich nicht mit Einfällen, zeigten, dass die Elstern viel Humor unter den Flügeln haben. Uli Biehn und Horst Wunderlich regten die Einrichtung eines Landgasthofes mit Rotlichtmilieu an. Kai Zimmermann, Heike Geipel und Frank Werner sorgten mit ihrem frivolen "Samstagmorgen" für manchen Lacher, wie auch Horst Wunderlich mit seiner Erzählung über einen "Zoobesuch". Wie es in einem Fahrstuhl duften kann, führten Kathleen Rustemeier, Marion Stange und Heike Geipel vor, wie es auf einem Bauernhof zugeht Sandra Flügel und Horst Wunderlich. Sonderapplaus gab es für Kathrin Schwanbeck und Heike Geipel alias Friedel und Traudel, die sich trotz Erkältung nicht davon abhalten ließen, über pfiffige Erlebnisse und kuriose Begebenheiten im Alltag zu plaudern.

In Adorf bestimmten gestern Temperaturen unter Null und ein Bonbonregen auf die Schaulustigen rechts und links der Straße den traditionellen Karnevalsumzug. Angeführt von den Adorfer Blasmusikanten bewegte er sich von der Zentralschule zur Turnvater-Jahn-Sporthalle, wo anschließend die Kinder Fasching feierten. Diesmal waren nur drei Wagen zu bewundern. Auf dem des Adorfer Carnevals Vereins thronte das Prinzenpaar David I. (2.0) und Janine I., ihm folgte mit dem Schlachtruf "Hofloh Nauf!" und einem eigenen Fernsehsender der Dorfclub Jugelsburg, der vor zehn Jahren gegründet wurde. Kameraden der Freiwilligen Feuerwehr nahmen mit ihrem Wagen direkten Bezug aufs Wasser. Allerdings nicht zum Zwecke des Löschens eines Brandes, sondern im Zusammenhang mit einem "nassen" Spielplatz, der auf dem Markt errichtet werden soll. Meinung der Feuerwehr mit einem karnevalistischen Augenzwinkern: "Venedig liegt in weiter Ferne, doch einen Wasserspielplatz hätt' man gerne".

 
© Copyright Chemnitzer Verlag und Druck GmbH & Co. KG
 
0
Kommentare
0
Kommentieren (für Digital- und Printabonnenten)

Lesen Sie auch

Bildergalerien
  • 12.02.2018
Jens Uhlig
Mickey Mouse im Narren-Land

Fasching in der Region: "Freie Presse" hat sich in Niederwürschnitz, Stollberg, Oelsnitz und Jahnsdorf umgeschaut - auf der Suche nach Schnappschüssen. Überall waren jeweils etwa 200 Karneval-Fans dabei. ... Galerie anschauen

 
  • 09.02.2018
Wissam Nassar
Bilder des Tages (09.02.2018)

Viecher und Bestien, Hundeschau, Winterwetter in Chicago, Check-up, Eröffnungsfeier, Staatsmänner unter sich, Eiskunst ... ... Galerie anschauen

 
  • 06.02.2018
Andrea Warnecke
So erkennt man gute Reiseleiter

Offenbach (dpa/tmn) – Ziel und Hotel stehen fest, ebenso Reisedauer und Tagesprogramm. In einem wichtigen Punkt bleibt eine Gruppenreise aber eine Fahrt ins Ungewisse: Wer sie durch den Urlaub begleitet, können Touristen nicht beeinflussen. zum Artikel ... Galerie anschauen

 
  • 04.02.2018
Jin Yu
Bilder des Tages (04.02.2018)

Luftiges Laufen, Flug des Engels, Zeigt her eure Schnäbel!, Ganz in weiß, Sonnenbad, Auf Achse, Die Zwei muss weg ... ... Galerie anschauen


 
 
 
Wetteraussichten für Oelsnitz
Do

0 °C
Fr

0 °C
Sa

0 °C
So

-4 °C
Mo

-6 °C
 
Unsere Youtube-Videos

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Freie Presse Immobilien
Immobilienangebote im Vogtland

Finden Sie Ihre Wohnung im Vogtlandkreis

Immobilienportal

Mietangebote

Kaufangebote

 
 
 
 
Ärztliche Notdienste
Apotheken und Ärzte der Region

Manchmal muss es schnell gehen. Notrufe und Notdienste der Apotheken und Ärzte finden Sie hier.

weiterlesen
 
 
 
 
Freie Presse vor Ort

08248 Oelsnitz/V.
Wallstraße 1
Telefon: 037421 560-0
Öffnungszeiten:
Mo./Di./Do. 9:00 - 13:00 Uhr u. 14:00 - 17:00 Uhr
Mi. und Fr. 9:00 - 13:00 Uhr

weiterlesen
 
 
 
 
Freie Presse Newsletter

Mit dem Newsletter der Redaktion immer auf dem Laufenden sein.

Hier anmelden!

 
 
 
 
 
 
 
 
 
|||||
mmmmm