Erzistar 2013 - Talente aus der Region wollen beim Pressefest punkten

"Freie Presse" holt sie auf die Bühne

Zschopau/Chemnitz.

Das Pressefest der "Freie Presse", Sachsens größter Tageszeitung, beginnt am Freitagabend mit dem Auftritt erzgebirgischer Gesangstalente. Die zehn Finalisten des Erzistar-Wettbewerbes, bei dem der beste Sänger der Region gesucht wird, treten ab 19.05 Uhr auf der Bühne der Küchwaldwiese auf.

Das mittlere Erzgebirge ist bei Erzistar 2013 stark vertreten. Allein vier junge Leute kommen aus dem Altkreis. Das Quartett überzeugt nicht nur mit Quantität, sondern auch mit Qualität. Beim bisher einzigen Auftritt der Top 10 zur Annaberger Modenacht im Mai - der zur Annaberger Kät geplante Auftritt fiel aus Solidarität mit den Hochwasseropfern aus - belegte die Grießbacherin Vanessa Louise Winkler Platz 1 vor dem Drebacher Gordon Reuter. Aus dem mittleren Erzgebirge kommt zudem die jüngste Teilnehmerin, die 16-jährige Elsa Sophie Kempe aus Olbernhau.

In Zschopau ist der wahrscheinlich bühnenerfahrenste Finalist zu Hause - der 22-jährige Musikstudent Yves Flade. Mit Vanessa Louise Winkler verbindet ihn eine Gemeinsamkeit: Beide sind ehemalige aktive Mitstreiter der bekannten Musicalgruppe des Zschopauer Gymnasiums. Bevor am 21. September im Kulturhaus Aue der Erzistar dieses Jahres gekürt wird, warten nach dem Pressefest weitere Auftritte auf die Finalisten. Zunächst stehen die Jugendlichen am 12. und 13. Juli bei der Motorrad-Weltmeisterschaft auf dem Sachsenring auf der Bühne. Eine Woche später folgt das Stadtfest in Aue, bevor sie am 8. September beim Tag der Sachsen in Schwarzenberg ihr Können unter Beweis stellen müssen.


Die Führende

"Perfect" der schottischen Band Fairground Attraction soll Vanessa Louise Winkler in Chemnitz Glück bringen. Für die Drebacherin gilt es, ihre Führung im Erzistar-Wettbewerb zu verteidigen. Bei ihrem Auftritt in Annaberg-Buchholz hatte sie nämlich fünf Sterne - die Höchstwertung - für ihre gekonnte Gesangseinlage erhalten. Kurz nach ihrem Beitrag hatten der Schülerin des Zschopauer Gymnasiums damals auch ihre Klassenkameraden überschwänglich zu ihrem Ergebnis gratuliert. Jetzt fiebert die 17-Jährige dem Pressefest entgegen. "Ich gehe mit Vorfreude in die zweite Runde und freue mich auch, die anderen Kandidaten wiederzusehen", sagt Vanessa Louise Winkler. "In Chemnitz will ich wie beim letzten Mal auch wieder einfach Spaß haben und versuchen, dem Publikum ein Lächeln auf die Lippen zu zaubern", sagt die 17-Jährige. (dit)


Der Aufgeregte

Mit "Hinterm Horizont" von Udo Lindenberg wird Gordon Reuter versuchen, die Jury beim Erzistar-Wettbewerb in Chemnitz zu überzeugen. Vier Sterne hatte der Drebacher bei seinem ersten Auftritt errungen. Eine gute Ausbeute und ein Beweis seines Könnens. Doch mit Lampenfieber wird der 17-Jährige auch diesmal wieder zu kämpfen haben. "Wenn ich auf der Bühne stehe und anfange, zu singen, legt sich die Aufregung von allein", hofft er. Gordon Reuter schließt in diesen Wochen seine Schulausbildung an der Mittelschule Großrückerswalde ab. "Die Prüfungen sind ganz gut gelaufen, ab Herbst beginne ich eine Ausbildung zum Einzelhandelskaufmann", sagt der Drebacher, der früher schon in einer Schulband sang. Die Auftritte beim Erzistar seien für ihn jedoch "ein ganz anderes Kaliber". "Ich freue mich auf jeden Fall auf Chemnitz." (dit)


Das Nesthäkchen

"Heaven" von Bryan Adams ist das Lied, mit dem Elsa Sophie Kempe die Juroren beeindrucken will. Ihren Patzer von Annaberg-Buchholz, als sie bei "Chasing Cars" von Snow Patrol ihren Einsatz verpasste, hat die 16-Jährige weggesteckt. "Ich konzentriere mich ganz auf den Auftritt in Chemnitz und singe mein Lied täglich", erzählt die Olbernhauerin, die in der Band des Gymnasiums Olbernhau singt. Das Lied von Bryan Adams hat sie mit ihrer Mutter ausgesucht. "Ich habe sie gefragt, was in den 1980ern aktuell war". Der erste Auftritt beim Erzistar sei für sie "eine ganz neue Erfahrung" gewesen. "Ich hatte vorher Angst, dass es unter uns Sängern vielleicht zum Konkurrenzkampf kommt, doch das war überhaupt nicht so. Wir waren alle ganz entspannt", beschreibt Elsa Sophie Kempe das Verhältnis unter den Kandidaten. (dit)


Der Erfahrene

"Skandal im Sperrbezirk" von der Spider Murphy Gang wird Yves Flade am Freitag auf der großen Bühne in Chemnitz singen. "Das Pressefest ist eine große Kiste, da werden bestimmt viele Leute da sein. Zumal wir ja zur besten Zeit am Abend auftreten", blickt der Zschopauer schon einmal voraus. Auftritte ist der 22-jährige Student der Musikwissenschaft gewöhnt, vor allem wegen seines Engagements in der Musicalgruppe Zschopau. Und auch an diesem Wochenende geht es für den Erzgebirger wieder rund. "Der Zeitplan ist für mich ziemlich eng, am Samstag trete ich mit der Musicalgruppe im Steinbruch Dittersdorf auf." Mit den anderen Kandidaten für den Erzistar hätten sich schon richtige Freundschaften entwickelt, er stehe mit ihnen über Facebook in regelmäßigem Kontakt, sagt Flade. "Da sind eventuell andere Projekte möglich." (dit)

Das könnte Sie auch interessieren

00 Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.