Feuerwehren im Unwetter-Einsatz

Ein starkes Unwetter hat in Teilen der Region Oederan-Frankenberg am Wochenende erneut für Schäden gesorgt. So blieb das Erlebnisbad Oederan nach starken Niederschlägen am Samstag geschlossen.

Oederan/Frankenberg.

Das Oederaner Erlebnisbad ist bei einem Starkregen am Wochenende teilweise überflutet worden. Nach einem Unwetter blieb die Freizeiteinrichtung am Samstag geschlossen.

"Das Planschbecken und die Minigolfanlage hatte es erwischt. Mitarbeiter, Freiwillige und Mitglieder der Wasserwacht haben gemeinsam angepackt und die Anlage gesäubert", sagte Marco Metzler von der Stadtverwaltung Oederan. "Immerhin konnten wir am Sonntag wieder öffnen, wenngleich Planschbecken und Golfanlage vorerst geschlossen bleiben mussten", ergänzte er.

Die Freiwillige Feuerwehr Oederan war am Freitag zwischen 20.20 und 23.30 Uhr mit 14 Kräften und drei Fahrzeugen ausgerückt, um Straßen wieder befahrbar zu machen und Betroffene mit Sandsäcken auszustatten. Insgesamt gab es sechs Stellen im Stadtgebiet, wo die Wehr eingreifen musste. "Durch die starken Regenfälle war unter anderem Schlamm auf Fahrbahnen gespült worden. Zudem wollten wir verhindern, dass Wasser in Häuser läuft", sagte Marco Schaffarschick von der Oederaner Wehr. Insgesamt habe der Einsatz die Truppe aber nicht vor extreme Probleme gestellt.

Wegen Überflutungen durch Starkregen gab es am Freitagabend auch mehrere Einsätze im Raum Frankenberg. Wie die Feuerwehr mitteilt, musste Wasser aus einem Keller auf der Chemnitzer Straße gepumpt werden. Zudem waren die Kameraden bei der Firma FMA, auf der Jochen-Köhler-Straße und auf der Altenhainer Straße im Einsatz. Auf der Merzdorfer Straße war ein Pkw vom Wasser eingeschlossen. Die Feuerwehr Sachsenburg/Irbersdorf unterstützte die Arbeiten an der "Fischerschänke". Dort war Wasser durch die Kanalisation eingedrungen. Gäste sicherten mit dem Personal den Eingang der Gaststätte mit Sandsäcken. (kbe/ule/efh)

00 Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.