Mitarbeiter der Kategorie 1 geimpft

Freiberg.

Am Freiberger Kreiskrankenhaus ist mit dem Impfen der Mitarbeiter begonnen worden. "Aktuell kann die Hälfte des zugeteilten Impfstoffes gemäß Priorisierung verimpft werden, da für jeden Impfling eine zweite Dosis 21 bis 28 Tage nach der Initialimpfung bereitgehalten wird", teilt Sprecherin Dr. Ulrike Träger mit. Zunächst wurden demnach Mitarbeiter der ersten Kategorie aus den Isolierbereichen sowie der Notaufnahme geimpft. "Täglich werden die wertvollen Ampullen per Kurier aus Chemnitz nach Freiberg transportiert, wo diese dann in der hauseigenen Apotheke in Injektionsspritzen aufgezogen werden", so Träger. Bisher seien alle Impfungen gut vertragen worden, betont die Sprecherin. (bk)

30 Tage für 20,99€ 0€ testen
Testen Sie die digitale Freie Presse unverbindlich.
Erhalten Sie Zugriff auf alle Inhalte auf freiepresse.de
(inkl. FP+ und E-Paper). (endet automatisch)
 
30 Tage für 20,99€ 0€ testen
Zugriff auf alle Inhalte auf freiepresse.de und E-Paper. (endet automatisch)
Jetzt 0€ statt 20,99 €
00 Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.