Alte Technik weiter in Amt und Würden

In Verwaltungen in Mittelsachsen klaffen zum Teil Sicherheitslücken im Computernetz: Sie nutzen ein veraltetes System und müssen jetzt nachrüsten.

Mit wenigen Klicks weiterlesen

Premium

Unsere Empfehlung

  • Unbegrenzt Artikel lesen
    (inkl. FP+ Artikel)
  • Erster Monat 1,00 €
    (danach 19,49 €/Monat)
  • Monatlich kündbar
  • Inklusive E-Paper

Standard


  • Unbegrenzt Artikel lesen
    (inkl. FP+ Artikel)
  • Erster Monat 1,00 €
    (danach 7,99 €/Monat)
  • Monatlich kündbar

Sie sind bereits registriert? 

33 Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.

  • 3
    0
    Malleo
    03.08.2020

    Wir sind im Land der digitalen Empfängnisverhütung!

  • 1
    1
    klapa
    03.08.2020

    So wie die Dame hier arbeitet, habe ich nach der Wende 1997 -.2002 auch gearbeitet.

    Ein Armutszeugnis für die heutige Zeit!!

  • 4
    0
    Juri
    03.08.2020

    Der Beitrag ist tatsächlich sehr "interessant und vor allem wichtig". Nun wissen es wenigstens alle, dass es noch Sicherheitslücken gibt. Vor allem wo, das spart derartig Interessierten unnötige Sucherei.
    Unsere Alten kannten schon von langer Zeit die Lebensweisheit: "Sage nicht alles was du weißt, aber wisse immer was du sagst oder schreibst!"
    Ach ja Entschuldigung, es gibt ja auch Rubriken wie: "Wer kann Angaben machen"?