Auszeichnung für Recycling-Firma

Freiberg.

Das Freiberger Unternehmen Muldenhütten Recycling und Umwelttechnik (MRU) ist in dieser Woche für seinen Arbeitsschutz ausgezeichnet worden. Bereits zum fünften Mal hat das Unternehmen das OHRIS-Zertifikat (Occupational Health- and Risk-Managementsystem) erhalten. Mit dieser Auszeichnung sollen die Sicherheit technischer Anlagen und der Schutz der Beschäftigten gewürdigt werden. MRU Freiberg ist darauf spezialisiert, die Bestandteile gebrauchter Starterbatterien in den Produktionskreislauf zurückzuführen. Das Unternehmen beschäftigt 145 Mitarbeiter und ist nach eigenen Angaben eine der größten Sekundärbleihütten Deutschlands. Vertreter der Abteilung Arbeitsschutz der Landesdirektion überreichten MRU-Geschäftsführer Martin Fischer die Urkunde in einer Feierstunde. Das Arbeitsschutz-Management-System OHRIS wurde in Bayern entwickelt und ist mittlerweile international anerkannt. (emg)

00 Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.