Auto kracht auf schneeglatter Straße in Freiberg gegen Baum

Nach einem Unfall auf der Hainichener Straße wurde der 18-jährige Fahrer zur Beobachtung ins Krankenhaus eingeliefert. Die Straße war 18 Uhr noch gesperrt.

Freiberg.

Winterliche Straßenverhältnisse sind einem 18-jährigen Opelfahrer am Dienstag kurz nach 17 Uhr auf der Hainichener Straße stadtauswärts in Freiberg zum Verhängnis geworden. Sein Auto kam von der Fahrbahn ab und prallte gegen einen Baum. Das bestätigte der Diensthabende der Polizeidirektion Chemnitz auf Anfrage von "Freie Presse". Unfallursache war seinen Angaben zufolge eine unangepasste Geschwindigkeit. Zum Unfallzeitpunkt lag auf der Fahrbahn laut Augenzeugen eine etwa fünf Zentimeter dicke Schneedecke. Der Fahrer wurde vom Rettungsdienst zur Beobachtung vorsorglich in ein Krankenhaus gebracht. Die Hainichener Straße war gegen 18 Uhr noch voll gesperrt.

Der Unfall ereignete sich etwa 500 Meter nach dem Ortsausgang Freiberg in Richtung Kleinwaltersdorf. Vier Kameraden der Feuerwehr Freiberg sicherten die Unfallstelle ab. Die Hainichener Straße war ungefähr zwei Stunden voll gesperrt. In dieser Zeit befreite der Winterdienst die Straße von Schnee und Eis. Laut Thomas Hahn, Diensthabender in der Polizeidirektion Chemnitz, ist der 18-jährige Fahrer unverletzt. Am Auto sei Totalschaden entstanden. Die Höhe des Sachschadens bezifferte Hahn mit rund 500 Euro. (mit smc)

30 Tage für 20,99€ 0€ testen
Testen Sie die digitale Freie Presse unverbindlich.
Erhalten Sie Zugriff auf alle Inhalte auf freiepresse.de
(inkl. FP+ und E-Paper). (endet automatisch)
 
30 Tage für 20,99€ 0€ testen
Zugriff auf alle Inhalte auf freiepresse.de und E-Paper. (endet automatisch)
Jetzt 0€ statt 20,99 €
00 Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.