Ermittlungen zu Badeunfall dauern an

Freiberg.

Die Staatsanwaltschaft ermittelt weiter zum Tod des fünfjährigen Mädchens, welches vor einem Monat in Freiberg beim Baden ums Leben gekommen ist. Zu den Umständen des Unfalls könnte daher noch nicht näher informiert werden, hieß es am Mittwoch auf Nachfrage. Badegäste hatten das regungslose Mädchen im Nichtschwimmerbecken des Johannisbades bemerkt. Ein Rettungsschwimmer hatte das Kind zunächst reanimieren können, es verstarb aber später im Krankenhaus. (cor)

00 Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.