Gespräch zu Schülerticket im März

Freiberg.

Eine Entscheidung über eine mögliche Änderung der Schülerbeförderungssatzung des Verkehrsverbandes Mittelsachsen ist vertagt: Die Linke-Fraktion hat um Verschiebung der Entscheidung über ihren Antrag zur Änderung der Satzung gebeten. Zur Begründung gab die Fraktion an, dass sie zunächst das Angebot des Kreis-Referates für Verkehr für ein Arbeitsgespräch zur Satzung annehmen möchte. Das Gespräch ist wegen der verschärften Corona-Auflagen auf März 2021 verlegt worden. Der Antrag, in dem es um eine generell kostenfreie Schülerbeförderung geht, soll nun im Kreistag am 24. März auf die Tagesordnung kommen. (grit/hh)

30 Tage für 20,99€ 0€ testen
Testen Sie die digitale Freie Presse unverbindlich.
Erhalten Sie Zugriff auf alle Inhalte auf freiepresse.de
(inkl. FP+ und E-Paper). (endet automatisch)
 
30 Tage für 20,99€ 0€ testen
Zugriff auf alle Inhalte auf freiepresse.de und E-Paper. (endet automatisch)
Jetzt 0€ statt 20,99 €
00 Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.