Glasfaser: Telekom unterzeichnet Vertrag

Halsbrücke.

Mehr als 260 Kilometer Glasfaserkabel will die Deutsche Telekom in den nächsten drei Jahren in Halsbrücke in die Erde legen. Am Montag haben Telekom-Regionalmanager Kai Gärtner und Halsbrückes Bürgermeister Andreas Beger (CDU) dafür den Vertrag unterzeichnet. Damit können künftig rund 1150 Haushalte mit maximalem Tempo im Internet surfen. Die Anschlüsse bieten eine Geschwindigkeit bis zu 1 Gigabit pro Sekunde beim Herunterladen. Beim Heraufladen sind es bis zu 500 Megabit pro Sekunde, heißt es von der Telekom. Beger: "Zur Infrastruktur einer modernen Kommune gehört auch ein leistungsfähiges Telekommunikationsnetz, damit im ländlichen Raum attraktives Leben und Arbeiten für Familien und Unternehmen möglich ist." In den kommenden Monaten kontaktiert die Telekom die Grundstückseigentümer und fragt, ob sie das Haus mit Glasfaser anschließen dürfen. (cor)

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...