Kreis meldet weitere sieben Todesfälle

Schon gehört?
Sie können sich Ihre Nachrichten jetzt auch vorlesen lassen. Klicken Sie dazu einfach auf das Play-Symbol in einem beliebigen Artikel oder fügen Sie den Beitrag über das Plus-Symbol Ihrer persönlichen Wiedergabeliste hinzu und hören Sie ihn später an.
Artikel anhören:
Freiberg.

Der Landkreis Mittelsachsen hat am Donnerstag sieben weitere Todesfälle im Zusammenhang mit Corona gemeldet. Demnach sind seit Beginn der Pandemie 565 Mittelsachsen an oder mit Covid-19 gestorben. Zudem wurden 48 Neuinfektionen bekannt, damit gab es bislang 15.776 bestätigte Fälle. Sie verteilen sich auf die Altkreise: Freiberg 6552 (+27), Mittweida 6066 (+12), Döbeln 3158 (+9). Laut Landratsamt wurden in 50 Fällen Corona-Mutationen nachgewiesen. Der Inzidenzwert liegt laut Robert-Koch-Institut bei 66,8. 48 Corona- Patienten werden in mittelsächsischen Kliniken behandelt. In 20 Kinder- sowie vier Pflegeeinrichtungen des Kreises gibt es laut Landratsamt aktuelle Corona-Fälle. (lasc)

30 Tage für 20,99€ 0€ testen
Testen Sie die digitale Freie Presse unverbindlich.
Erhalten Sie Zugriff auf alle Inhalte auf freiepresse.de
(inkl. FP+ und E-Paper). (endet automatisch)
 
30 Tage für 20,99€ 0€ testen
Zugriff auf alle Inhalte auf freiepresse.de und E-Paper. (endet automatisch)
Jetzt 0€ statt 20,99 €
00 Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.