OB Krüger wird Ehrenpate von Drillingen

In seinem Büro hat Freibergs Oberbürgermeister Sven Krüger (parteilos, Mitte) am Dienstag die im April geborenen Drillinge Helen, Clara und Elmar Schulz (von rechts) und ihre Eltern Anke Schulz und Erik Franke im Rathaus zur Übernahme der Ehrenpatenschaft für die Kinder empfangen. Krüger freundete sich dabei gleich besonders mit Clara an, die sich geduldig von ihm auf den Arm nehmen ließ. Es ist die bereits dritte Ehrenpatenschaft dieser Art, die ein Freiberger Stadtoberhaupt übernimmt, seit diese Möglichkeit mit dem 1. Januar 2011 geschaffen wurde. Zuvor hatte sich bereits Sven Krügers Amtsvorgänger Bernd-Erwin Schramm der Drillinge Johanna, Katharina und Viktoria Birkhahn angenommen, 2015 waren es Sonja Darina, Anton und Theodor Kern, welche unter die Fittiche der Stadt kamen. Neben einem Begrüßungsgeld von 150 Euro erhalten die Kinder bis zum vollendeten 18.Lebensjahr stets zum Geburtstag 50 Euro. "Diese Patenschaft ist nicht an den jeweiligen Oberbürgermeister gebunden", betonte Sven Krüger, "sondern sie wird mit dem Amt an jeden Nachfolger weitergereicht." Wie das Rathaus mitteilt, seien Verpflichtungen für den Ehrenpaten aus der Patenschaft ausgeschlossen.

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...