Schwitzen für insgesamt sechs Schulen

Die letzten Sekunden vor dem Start sind sie kaum noch zu halten. Aber Punkt 16 Uhr dürfen sie endlich losrennen, die Kinder der Kitas Pusteblume und Petri-Nikolai, gemeinsam mit Schülern der Albert-Schweizer-Schule und Mitgliedern der Behindertenwerkstatt Freiberg. Bereits zum 14. Mal ruft die Schülerfirma Namaste Nepal des Schollgymnasiums Freiberg auf, für einen guten Zweck die Beine in die Hand nehmen. "Die Leute, die hier spenden, wissen, dass ihr Geld ankommt", sagt Nepallauf-Initiator Steffen Judersleben. Und dort sei man auch dankbar, ergänzt Livia Küchenmeister, Mitglied der Schülerfirma. "In den Bergdörfern in Nepal ist es kaum möglich, einen Abschluss zu machen. Oder man muss dafür stundenlang zur Schule laufen." Dieses Jahr sollen insgesamt sechs nepalesische Schulen fertiggestellt werden. Bis Sonntag 16 Uhr kann noch gelaufen und gespendet werden. Im Januar ist dann ein Nachtschwimmen im Johannisbad geplant. (jdr)

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...