Sommerliche Nachtschicht mit Musik und Trubel

Besucher tummeln sich bis zum Finale - Lichteffekte an der Schlossfassade

Freiberg.

Die 6. Freiberger Nachtschicht am Samstag hat noch mehr Besucher in die historische Altstadt gelockt als im vergangenen Jahr, wo laut den Veranstaltern bereits ein Besucherrekord aufgestellt worden war. Bei rekordverdächtigen Temperaturen von etwa 25 Grad ließ es sich diesmal gut bummeln.

"Das Wetter ist natürlich ein entscheidender Faktor", resümierte Babett Erler vom Amt für Kultur-Stadt-Marketing. "In diesem Jahr konnte die Arbeit der Organisatoren richtig Früchte tragen." Genaue Zahlen zur Resonanz seien bislang zwar nicht zu nennen, doch vom Start der Nachtschicht mit Speis, Trank und Tanz auf dem Obermarkt bis zum Finale mit dem Musik-Feuerwerk am Otto-Brunnen waren Unzählige auf den Beinen oder genossen die "Kneipennacht" unter freiem Himmel. Hingucker war die Illumination der Schlossfassade, und die Schalmeien aus Großpösna ließen ebenso wie ein Feuerkünstler die Nacht zum Tage werden. Auch die Händler zeigten sich überwiegend zufrieden mit dem Verlauf der Nachtschicht. (wjo)

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...