Aktion «genialsozial»: Fünf Projekte ausgezeichnet

Schon gehört?
Sie können sich Ihre Nachrichten jetzt auch vorlesen lassen. Klicken Sie dazu einfach auf das Play-Symbol in einem beliebigen Artikel oder fügen Sie den Beitrag über das Plus-Symbol Ihrer persönlichen Wiedergabeliste hinzu und hören Sie ihn später an.
Artikel anhören:

Dresden (dpa/sn) - Entgegen allen Befürchtungen haben sich auch im Corona-Jahr 2020 zahlreiche Jugendliche an der Aktion «genialsozial - Deine Arbeit gegen Armut» der Jugendstiftung Sachsen beteiligt. Insgesamt haben 53 sächsische Klassen siebzehn soziale Projekte diskutiert, fünf davon ausgewählt und prämiert, wie die Jugendstiftung am Freitag in Dresden mitteilte.

Ausgezeichnet wurden der Dresdner Kinderhilfeverein, der Lukas Stern Verein Chemnitz, der sich der Erfüllung von Herzenswünschen für schwererkrankte Menschen widmet, der Verein Wolfsträne aus Leipzig - Trauerbegleitung für Kinder und Jugendliche, der Verein für Knochenmark- und Stammzellenspende aus Dresden und der ASB-Regionalverband Zittau/Görlitz für die Initiative Wünschewagen Sachsen.

Bei der Aktion tauschen Schülerinnen und Schüler am letzten Dienstag vor den Sommerferien die Schulbank gegen einen Job. Den erarbeiteten Lohn spenden sie und unterstützen damit soziale Projekte vor Ort in Sachsen und weltweit. Arbeitgeber können an diesem Tag zum Beispiel Geschäfte, Unternehmen und Vereine sein, auch Privatpersonen können Aufträge erteilen. Erledigt werden einfache Hilfstätigkeiten, für die den Auftraggebern oft die Zeit fehlt, zum Beispiel das Büro entstauben, Akten sortieren, Regale aufräumen oder den Rasen mähen.

30 Tage für 22,49€ 0€ testen
Testen Sie die digitale Freie Presse unverbindlich.
Erhalten Sie Zugriff auf alle Inhalte auf freiepresse.de
(inkl. FP+ und E-Paper). (endet automatisch)
 
30 Tage für 22,49€ 0€ testen
Zugriff auf alle Inhalte auf freiepresse.de und E-Paper. (endet automatisch)
Jetzt 0€ statt 22,49 €