TU Dresden wählt Rektor: Online-Umfrage bei Studierenden

Dresden (dpa/sn) - Studierende der Technischen Universität Dresden haben im Vorfeld der Rektorenwahl ihre Erwartungen an die neue Führungsspitze formuliert. Demnach stehen Themen wie der Klimawandel, die studentische Mitbestimmung und die Priorität der Lehre ganz oben auf der Agenda, teilten die studentischen Vertreter im Erweiterten Senat der Universität am Dienstag mit. An der Online-Umfrage unter den rund 32 000 Studierenden hatten sich etwa 3000 junge Frauen und Männer beteiligt.

Der Erweiterte Senat der TU will am 17. März über die Nachfolge des bisherigen Rektors Hans Müller-Steinhagen bestimmen. Er geht in den Ruhestand. «Die neue Rektorin beziehungsweise der neue Rektor wird die Weiterentwicklung der TU Dresden und des Wissenschaftsstandortes Sachsen maßgeblich beeinflussen», erklärte Jana Lintz, studentische Senatorin. Der rasante gesellschaftliche Wandel mache das Amt ungemein wichtig für die Ausrichtung der Universität, zum Beispiel in Bezug auf Nachhaltigkeit oder Digitalisierung.

Die Kandidaten für das Rektorenamt sollen sich in den nächsten Tagen den Angehörigen der Universität öffentlich vorstellen. Die Anhörungen finden an diesem Donnerstag und Freitag sowie am Vorabend der Wahl von 10-12 Uhr im Barkhausen-Bau der TU Dresden statt.


Einen Monat für
nur 1€ testen.
Verlässliche Informationen sind jetzt besonders wichtig. Sichern Sie sich hier den vollen Zugriff auf freiepresse.de und alle FP+ Artikel.

JETZT 1€-TESTMONAT STARTEN 
0Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.