Adorf profitiert von Zuzügen junger Leute

Adorf.

Die Stadt Adorf zieht bauwillige junge Leute aus Stadt und Umland an. Stadträte befürworteten Bauanträge von Interessenten aus Markneukirchen, Sohl und Adorf, die den Neu-/Umbau von Häusern in Remtengrün betrafen. Genehmigt wurde auch, dass Bad Elster auf Adorfer Flur auf 750 Quadratmeter zusätzlich Baustoffe zwischenlagert - auf einem Platz nahe der Unteren Bärenloher Straße, da der Kurort wegen Heilwasserschutz dafür keine Flächen hat. "Eigentlich gehört halb Elster uns", frotzelte Bürgermeister Rico Schmidt (SPD) in Faschingslaune Richtung Nachbarstadt. (hagr)


Einen Monat für
nur 1€ testen.
Verlässliche Informationen sind jetzt besonders wichtig. Sichern Sie sich hier den vollen Zugriff auf freiepresse.de und alle FP+ Artikel.

JETZT 1€-TESTMONAT STARTEN 
0Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.