Autofahrer sollen gebremst werden

Triebel.

Aufgrund von Bürgerbeschwerden hat die Gemeinde Triebel jetzt beim Verkehrsamt zwei Geschwindigkeitsbegrenzungen für Straßen in Triebel und Haselrain beantragt. Darüber informierte Bürgermeisterin Ilona Groß. Zum einen betrifft dies die Straße bei der Triebeler Kindertagesstätte "Villa Kunterbunt", wo die Geschwindigkeit von 50km/h auf 30km/h reduziert werden soll. Hintergrund ist die dortige sensible Verkehrssituation mit vielen Engstellen, einer Schulbushaltestelle, Kindergartenverkehr sowie Einfahrten für Gewerbebetriebe. In Haselrain sieht der Vorschlag vor, die Geschwindigkeit auf der Staatsstraße auf 50km/h zu begrenzen. Die erlaubten 70km/h würden von den Fahrern immer weniger eingehalten, haben Bürger beobachtet. Gerade für Schüler, die dort in den Schulbus ein- oder aussteigen müssen, kann das mitunter gefährlich werden. (kb)

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...