Höhenfeuer: Schönecker Suche nach Standort

Im Gespräch ist ein Areal an der Oelsnitzer Straße/Verlängerte Forststraße - Gespräche mit Anwohnern nötig

Schöneck.

Das traditionelle Höhenfeuer am Abend des 30. April in Schöneck soll in diesem Jahr auf einem Areal an der Oelsnitzer Straße/ Verlängerte Forststraße stattfinden. Darauf hat sich der Verwaltungsausschuss des Stadtrates auf der Beratung am Dienstag verständigt. Im Vorjahr war das ursprünglich im Bereich am Sportplatz und der damals noch im Bau befindlichen Jugendherberge geplante Höhenfeuer abgesagt werden müssen. Dieser Bereich steht aus brandschutztechnischen Gründen nun auch künftig nicht mehr zur Verfügung.

Es gab 2019 zwar eine kleine Ersatzvariante am Feuerwehrdepot, die aber scheinbar den Bürgern nicht besonders gefiel.

Laut Bürgermeisterin Isa Suplie (CDU) muss für den neuen Standort noch die Zustimmung der Anwohner eingeholt werden, außerdem mache sich für die Zeit der Veranstaltung aus Sicherheitsgründen wegen möglicher Rauchentwicklung eine Geschwindigkeitsbegrenzung auf 30 km/h auf der Oelsnitzer Straße notwendig.

Offen ist außerdem noch, ob es am Höhenfeuer eine gastronomische Versorgung geben soll und wer diese dann übernehmen könnte - ein Verein oder eventuell ein privater Anbieter. (tm)


Einen Monat für
nur 1€ testen.
Verlässliche Informationen sind jetzt besonders wichtig. Sichern Sie sich hier den vollen Zugriff auf freiepresse.de und alle FP+ Artikel.

JETZT 1€-TESTMONAT STARTEN 
0Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.