Kein weiterer Abriss im Halbmond-Umfeld

Schon gehört?
Sie können sich Ihre Nachrichten jetzt auch vorlesen lassen. Klicken Sie dazu einfach auf das Play-Symbol in einem beliebigen Artikel oder fügen Sie den Beitrag über das Plus-Symbol Ihrer persönlichen Wiedergabeliste hinzu und hören Sie ihn später an.
Artikel anhören:
Oelsnitz.

In Oelsnitz wird es im Zuge der laufenden Abbrucharbeiten am Industrie-Altstandort Brache altes Teppichwerk keine weiteren Abbrüche von leerstehenden Gebäude geben. Das sagte Stadtbaumeisterin Kerstin Zollfrank auf Anfrage von "Freie Presse" - Leser hatten dies wissen wollen. Kommunale Häuser gibt es nach ihren Worten im Umfeld Halbmond/Bahnhof nicht. Es bestehe auch kein Handlungsbedarf bei ungenutzten Häusern in Privatbesitz. Dieser wäre gegeben, wenn Gebäudeteile auf Straße oder Fußweg zu stürzen drohen, so dass die Kommune tätig werden müsste. Für das besagte Gebiet gibt es zudem weder ein Fördergebiet noch einen Bebauungsplan. (hagr)

30 Tage für 22,49€ 0€ testen
Testen Sie die digitale Freie Presse unverbindlich.
Erhalten Sie Zugriff auf alle Inhalte auf freiepresse.de
(inkl. FP+ und E-Paper). (endet automatisch)
 
30 Tage für 22,49€ 0€ testen
Zugriff auf alle Inhalte auf freiepresse.de und E-Paper. (endet automatisch)
Jetzt 0€ statt 22,49 €