Klinik denkt an Frühgeborene

Mit 67 bunten Luftballons hat am Dienstag das Helios Vogtland-Klinikum Plauen auf den Welt-Frühgeborenentag aufmerksam gemacht. Die 67 Ballons stehen für 67 Kinder, die seit dem Frühgeborenen-Tag 2019 in der Klinik zur Welt kamen. Bei Helios gibt es das einzige geburtshilflich-neonatologische Zentrums im Vogtlandkreis. Die kleinste Kämpferin wog nur 1415 Gramm und kam in der 29. Schwangerschaftswoche zur Welt. In Deutschland wird jedes elfte Kind zu früh geboren - es ist eine Behandlung durch spezialisierte Ärzte, Neonatologen nötig. Die Ballons wurden vor der Klinik in die Luft geschickt von Oberarzt Mario Höfs, Leitendem Oberarzt Dr. Konstantin Malkin, Dr. Simone Pötzsch, Chefärztin der Kinder- und Jugendmedizin. sowie Cornelia Lambertz vom Pflegedienst (von links). Auf Grund der Pandemie war die Teilnahme der Eltern mit ihren Kindern in diesem Jahr nicht möglich. (lie)

00 Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.