Oelsnitz kontrolliert Maskenpflicht

Hauptamtsleiter und Polizei sprechen Bürger an

Oelsnitz.

In Oelsnitz hat am Freitagvormittag Hauptamtsleiter Hannes Schulz zusammen mit Vertretern der Polizei die Einhaltung der Maskenpflicht auf dem Wochenmarkt und in der benachbarten Fußgängerzone kontrolliert. Angesprochen worden seien allen Bürger, aber auch Markthändler, die für die Kontrolleure sichtbar keine Mund-Nasen-Bedeckung trugen, erklärte Schulz auf Anfrage. Bußgelder seien keine verhängt worden. Die Angesprochenen hätten zum Großteil einsichtig reagiert und unter anderem angegeben, sie hätten ihre Maske vergessen. "Wir hatten auch die Bushaltestellen im Blick", gleiches gelte für den Fußgängerbereich vor dem Rathaus, antwortete Schulz auf Mutmaßungen, die prüfenden Blicke von Polizei und Stadt richteten sich nur auf das Geschehen auf dem Wochenmarkt. Ziel sei es, alle zu sensibilisieren, sich im Interesse aller an die Pflicht zu halten, sagte Schulz. Nach seinen Worten wird es weitere gemeinsame Kontrollen geben, nicht im Rhythmus und zu unterschiedlichen Tageszeiten. Schilder zur Maskenpflicht für die Mini-Fußgängerzone wird Oelsnitz laut Hauptamtsleiter nicht aufstellen - Bürger sollten sich informieren, wo Maskenpflicht gelte, sagte er. (hagr)

30 Tage für 20,99€ 0€ testen
Testen Sie die digitale Freie Presse unverbindlich.
Erhalten Sie Zugriff auf alle Inhalte auf freiepresse.de
(inkl. FP+ und E-Paper). (endet automatisch)
 
30 Tage für 20,99€ 0€ testen
Zugriff auf alle Inhalte auf freiepresse.de und E-Paper. (endet automatisch)
Jetzt 0€ statt 20,99 €
00 Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.