Turnvater-Jahn-Halle: Baustart im Februar

Adorf.

Die Stadt Adorf will voraussichtlich Ende Februar 2021 mit den Bauarbeiten für eine ihrer größten Investitionen beginnen: Es geht um die Sanierung der 115 Jahre alten Turnvater-Jahn-Halle an der Schützenstraße, die auch um einen rückwärtigen Anbau Richtung Sportanlage erweitert wird. Den Zeitplan mit Vergaben zu Jahresbeginn 2021 und Baustart kurz vor dem Frühling nannte Bürgermeister Rico Schmidt (SPD) jetzt auf Anfrage. Neben dem Prozedere mit den Auftragsvergaben nimmt dieser Plan auch Rücksicht auf bis dahin noch mögliche Veranstaltungen in der Halle. Die Arbeiten an der Halle sind mit knapp vier Millionen Euro beziffert. Adorf hat für die Halle und das Erlebniszentrum Perlmutter am Graben für die Jahre 2021 und 2022 mit einer Kreditaufnahme von 1,7 Millionen Euro kalkuliert. Die zusätzliche Integration einer neuen Kegelbahn für weitere zwei Millionen Euro direkt an die Turnvater-Jahn-Halle hatte die Stadt Adorf bereits 2018 verworfen. (hagr)

00 Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.