Volkssolidarität sammelt 19.000 Euro

Oelsnitz.

Zur Listensammlung der Volkssolidarität Plauen/Oelsnitz, die im Oktober im Vogtlandkreis stattfand, hat der Verein knapp 14.500 Euro von Privatpersonen und 4500 Euro von Unternehmen an Spenden erhalten. "Dieses Ergebnis freut uns sehr", erklärte Geschäftsführerin Sabine Schwarz. Mit solch einer hohen Summe, die nur knapp unter der des Vorjahres liegen würde, habe der Verein angesichts der Coronapandemie diesmal nicht gerechnet. Die Sammlung konnte 2020 nicht in gewohnter Weise stattfinden. Die Spenden werden entsprechend der Satzung des Vereins verwendet und kommen verschiedenen Projekten, zum Beispiel in den Bereichen offene Altenhilfe, Kindertagesstätten, Mehrgenerationenhaus Oelsnitz und Kinder- und Jugendzentrum zugute. So möchte zum Beispiel das Team der Kita Kinderland Pausa neue Turngeräte für die Bewegungslandschaft in der Einrichtung anschaffen. (bju)

30 Tage für 20,99€ 0€ testen
Testen Sie die digitale Freie Presse unverbindlich.
Erhalten Sie Zugriff auf alle Inhalte auf freiepresse.de
(inkl. FP+ und E-Paper). (endet automatisch)
 
30 Tage für 20,99€ 0€ testen
Zugriff auf alle Inhalte auf freiepresse.de und E-Paper. (endet automatisch)
Jetzt 0€ statt 20,99 €
00 Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.