Züchter machen aus schwierigem Jahr das Beste

Adorfer Verein und Gastzüchter stellen in der Turnvater-Jahn-Halle aus - 277 Tiere am Wochenende zu sehen

Adorf.

Es wäre verwunderlich, wenn die Adorfer Züchter dieses Jahr nicht ähnliche Sorgen gehabt hätten wie jene in anderen Vereinen des Oberlandes. Bernd Rill brachte es auf den Punkt: "Im Frühjahr haben die Tauben bei vielen nicht richtig gebrütet, im Sommer gab es wenig Grünfutter für die Kaninchen und wäre es vor vier Wochen kälter gewesen, dann hätte sich ihr Fell noch optimaler ausbilden können." Insofern konnte sich die Lokalschau aber mehr als sehen lassen. Großen Anteil an Quantität und Qualität der Tiere hatten teilnehmende Züchter aus Vereinen in Marieney, Werda, Zwota und Markneukirchen.

Von der Güte der Schau konnten sich die erfreulich vielen Besucher überzeugen. Am Freitag hatten Jungen und Mädchen aus den Kindergärten Mikita und Zwergenvilla in der Turnvater-Jahn-Halle vorbeigeschaut und die Tiere bestaunt. Sie blieben auch vor Vitrinen von Bernd Rill stehen. Er trug in den vergangenen Jahren Eier verschiedener Geflügelrassen zusammen. Die Sammlung reicht von A wie Araucana bis Z wie Zwerg-Dresdner. Sein Ehrgeiz ist noch nicht befriedigt: "Demnächst bekomme ich von einem anderen Züchter ein Cemani-Ei. Das zum Beispiel fehlte mir bisher."

Eins lag dem Vereinsvorsitzenden André Schauer besonders am Herzen: "Ein großes Lob und Dankeschön der Stadt Adorf und Bürgermeister Rico Schmidt für die Unterstützung und Bereitstellung der Halle. Es ist nicht in allen Gemeinden und Städten selbstverständlich, so eine Ausstellungshalle zu haben. Herzlichen Dank auch allen Sponsoren, Helfern, Bürgern und Zuchtfreunden, die unser schönes Hobby bei diesem Highlight unterstützen."

VereinsmeisterGroßhühner/Wassergeflügel: Yves Schanz ((Rheinländer silberhalsig). Zwerghühner: Bernd und André Rill (Zwerg-Seidenhühner wildfarbig). Tauben: Klaus-Dieter Menz (Deutsche doppelkuppige Trommeltaube schwarz). Große und mittelgroße Kaninchen: Sven Liebhaber (Weiße Wiener). Zwerg- und Kurzhaarrassen: Michael Berger (Castor Rex). Die Preisrichter vergaben zehn Mal das Prädikat "Vorzüglich" und 33 Mal "Hervorragend". (eso)

0Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...