Züchter verrät Erfolgsgeheimnis

Am Wochenende fand die Lokalschau des Geflügelzüchtervereins Markneukirchen statt. In der Turnhalle am Kirchsteig wurden 293 Tiere gezeigt.

Markneukirchen.

Es gibt gute, mittelprächtige und miese Zuchtjahre. "Mit 2018 sind wir ganz zufrieden. 26 Züchter zusammen mit vier Gastausstellern haben zehn Tiere mehr als im Jahr zuvor gezeigt, die alle gute Bewertungen bekommen haben, die Vielfalt an Rassen kann sich auch sehen lassen - also was wollen wir mehr", zog der Vereinsvorsitzende Michael Künzel ein positives Fazit.

Besonderen Grund zur Freude hatte Edgar Puggel, denn er schnappte sich zum wiederholten den Tauben-Vereinsmeisterpokal. Seit 1973 ist der 66-Jährige ein Spezialist für Altenburger Trommeltauben. Eine wegen der spezifischen Merkmale anspruchsvolle Rasse, weil: "Es gibt sie in drei Farbenschlägen: dunkelhell, blaugehämmert und blau mit schwarzen Binden. Da die richtigen Paare zusammenzuführen, damit guter Nachwuchs herauskommt, dazu gehört Erfahrung und natürlich auch ein wenig Glück. Vor allem, wenn ich neue Tiere von anderen Züchtern kaufe." Erfahrung haben - das ist klar, aber allein auf das Glück verlässt sich Edgar Puggel nicht und nennt eine alte Züchterweisheit: "Es gibt nicht gute oder schlechte Züchter, nur faule oder fleißige." Was meint: Zum Fleiß gehört auch das Führen eines Zuchtbuches, in dem unter anderem die Vorzüge von Tauben vermerkt sind und wann sie miteinander gekreuzt wurden. Wer sich wie Edgar Puggel danach richtet, hat den Erfolg an der Seite.

Ergebnisse Vereinsmeister Groß-/Wassergeflügel: 1. Anja Siegel (Streicherenten silberwildfarbig), 2. Andreas Ludwig (Pommernenten), 3. ZG Steiniger (Vogtländer). Zwerghühner: 1. Nadine Rahm (Federfüßige Zwerghühner zitronporzellanfarbig), 2. Michael Künzel (Federfüßige Zwerghühner goldporzellanfarbig mit Bart), 3. Jim Götz (Chabo gelockt silberweizenfarbig). Tauben: 1. Edgar Puggel (Altenburger Trommeltauben blaugehämmert), 2. Michael Künzel (Rakonitzer Roller rot), 3. Albrecht Dölling (Fränkische Samtschildtauben schwarz). Jugend: 1. Jim Götz (Fehlegyhazaer Tümmler schwarzgeganselt), 2. Sienna Götz (Fehlegyhazaer Tümmler gelbgeganselt), 3. Nadine Rahm (Federfüßige Zwerghühner zitronporzellanfarbig). Die Preisrichter vergaben vier Mal das Prädikat "Vorzüglich" und 14 Mal "Hervorragend".

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...