Zwotaer Theaterstücke sind der Hammer

Das 8. Zwoticher Hammerspektakel lockte am Nachmittag des 1. Mai einige hundert Besucher in das Festzelt am Walfischteich. Höhepunkt war dabei eine Aufführung des Theaterdorfes Zwota.

Zwota.

Aus seiner Sicht hat ein Schelm beim 8. Zwoticher Hammerspektakel am Maifeiertag im Allgemeinen sicher oder vielleicht Recht, als er kurz vor der ersten Szene leise zu seinem Nachbarn meinte, dass Zwota doch das kulturelle Zentrum von Klingenthal ist. Objektiv gesehen war es tatsächlich der Fall.

Was werden sie sich wohl diesmal wieder ausgedacht haben? Werden sich wohl die meisten Besucher im Festzelt am Walfischteich gedacht und meinten damit das Theaterdorf Zwota. Eine wirklich tolle Geschichte, muss man sagen, die bestens ankam, wie sich am Gelächter zwischendurch und am Beifall zeigte. Statt einer Aufführung, die Bezug nimmt auf wahre Ereignisse oder zumindest mit vielen Fakten versehene, an die Ortshistorie angelehnte Begebenheiten, hatten sich diesmal nicht Stammautor Thorald Meisel, sondern ein Dreigestirn Erzählungen der Heimatdichter Max Schmerler und Hans Wild vorgeknöpft, etwas gekürzt und zudem mit Schlenkern in die Gegenwart versehen. Judith Sandner hatte den Hut auf für "De Tablettnhanne" und "De Kripp" von Hans Wild, Holger Deglau für "Dr Kuhoos" nach Max Schmerlers "Es Karnickel warsch" und René Goram für "Wie der Tommes-Paul die Wett gewonne hot".


Das Ergebnis war eine vergnügliche, kurzweilige und wegen der Zwischenspiele durch das Stadtorchester Klingenthal zugleich aus musikalische Aufführung. Ohne tieferen Sinn zwar, aber Volkstheater im besten Sinne. Fetzige Dialoge, Laienschauspieler, die mit jeder Aufführung ein Stückchen besser werden, und Humor mit einem Körnchen Wahrheit, der tief drunten im klingenden Tal seine Wurzeln hat und in dieser Form nicht nachzuahmen ist. Beispiel eins: "Wer von Zwota mal in die Stadt muss, der fährt nach Markneukirchen." Beispiel zwei: "Seid fruchtbar und vermehret euch - Kaninchen befolgen Gottes Gebot am besten."

Bewertung des Artikels: Ø 5 Sterne bei 1 Bewertung
0Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...