Spielgerät wird repariert

Piratenschiff der Pöhler Kita vorm Abwracken gerettet

Pöhl.

Das Spielschiff im Garten der Kindertagesstätte Kinderland Pöhl in Jocketa bleibt erhalten. Darüber informierte während der Gemeinderatssitzung am Donnerstag die Pöhler Bürgermeisterin Daniela Hommel-Kreißl (FDP). Eigentlich sollte das Piratenschiff abgerissen werden, weil es schadhaft ist. Das erste Reparatur-Angebot des Erbauers hatte durch seine Höhe den Eindruck vermittelt, es lohne sich nicht mehr, Geld ins Spielgerät zu stecken. Nun liegt ein zweites Angebot für knapp 1700 Euro von einer Firma vor. Während eines Termins vor Ort versicherte sie laut Gemeindechefin, dass es auf Ergebnissen der Spielplatzkontrolle durch eine Fachfirma basiert. Im Angebot enthalten ist die Beseitigung aller Mängel, sodass Kinder nach der Reparatur wieder sicher das Schiff auf der erhöhten Spielebene nutzen können. Der Technische Ausschuss in Pöhl stimmte für die Reparatur. (em)

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...