Steiniger Weg führt zu einer Odyssee

Wie lange müssen Bürger in Plauen auf Antworten oder gar Abhilfe eines Problems warten? Nicht nur das bewegt Heini Hildebrand.

Plauen.

Heini Hildebrand lässt nicht locker. In der Einwohnerfragestunde des Plauener Verwaltungsausschusses machte der Plauener jetzt erneut auf den porösen Fußweg der Alten Reichenbacher Straße aufmerksam. Er wird vor allem von Anwohnern des Lindentempels gern für den Weg zum Einkaufszentrum Elster-Park genutzt. Ein Abschnitt von rund 50 Metern ist aber in so argem Zustand, dass die "Schotterpiste" den Senioren das Ziehen der Einkaufstrolleys erschwert.

Hildebrand schilderte vor den Stadträten seine seit zwei Jahren andauernde Odyssee durch das Rathaus - auf der Suche nach einer verlässlichen Auskunft und einer im Sinne der Bürger zufriedenstellenden Antwort. Mal war sein Anliegen zwar aufgenommen, aber nicht bearbeitet worden. Mal hieß es, dass man seine Anschrift verlegt hatte und deshalb nicht antworten konnte. Der Versuch, über einen gewählten Stadtrat dem Anliegen mehr Nachdruck zu verleihen, verlief ebenfalls im Sande.

Im Januar griff die "Freie Presse" Hildebrands Anliegen erstmals auf. Tiefbauamtsleiter Steffen Ullmann räumte ein, dass ein rund 50 Meter langer Abschnitt der Alten Reichenbacher Straße zwischen Nummer 78 und Dr.-Friedrich-Wolf-Straße "ausgemagert" sei. Er sagte zu, dass das Tiefbauamt im Frühjahr prüfen werde, ob eine Instandsetzung des Abschnittes erfolgt. Das sei mit dem Zustand anderer Gehwege im Stadtgebiet abzuwägen, denn für den Unterhalt der Straßen und Gehwege stehe der Stadt nur ein begrenztes Budget zur Verfügung.

Bisher ist nichts geschehen, klagte Hildebrand jetzt vor Oberbürgermeister Ralf Oberdorfer (FDP), der die Sitzung leitete. Der sagte zu, sich um das Anliegen zu kümmern. Er hoffe, dass die Arbeiten mit aus den 70.000 Euro zu erbringen sei, die jede Kommune vom Freistaat zusätzlich erhalte und die Plauen mit in den Straßenbau stecken will. "Ich kümmere mich, und Sie hören von mir", versicherte der OB dem Senior.

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...