Arcaden: Alte Gutscheine werden eingetauscht

Dienstleister aus dem britischen Birmingham wickelt die Geschäfte ab

Zwickau.

"März 2020" stand als Ablaufdatum des Gutscheins, den ein Zwickauer vor wenigen Tagen beim Modehändler C&A in den Zwickau-Arcaden einlösen wollte. Doch wie er dort erfuhr, war der Gutschein des Centermanagements ungültig geworden. Wenn er ein Geschenkkartenerstattungsformular ausfüllen und eine Ausweiskopie anfügen würde, bekäme er jedoch das Geld zurück, hieß es. Das allerdings sollte er ins Vereinigte Königreich schicken - nach Birmingham. "Wurden die Arcaden denn jetzt schon wieder verkauft?, wunderte sich der Zwickauer.

Centermanagerin Jessica Reinhardt verneint. Die Zwickau-Arcaden, bislang im Besitz der Firma MFI, wurden Ende 2015 von der ECE Projektmanagement GmbH & Co. KG ins Management übernommen. "Bedingt durch den Betreiberwechsel können wir die alten Gutscheine nicht mehr annehmen", erklärte sie und verwies auf das ausgegebene Formular, mit dessen Hilfe die Summe wieder gutgeschrieben werde. Nach ihren Angaben werden noch immer Gutscheine verkauft, nur sind das eben neue. Die sind in fast allen Geschäften der Zwickau-Arcaden sowie in etwa 90 weiteren Shopping-Centern der ECE bundesweit einlösbar.

Wie es dazu kommt, dass auf dem Formular eine Adresse in Birmingham genannt wird, dazu sagte sie nichts. Nach Recherchen der "Freien Presse" werden die Gutscheine von einer Firma in Irland ausgegeben. Die Firma ECE, die ihren Sitz in Hamburg hat, vertreibt diese Gutscheine, und eine britische Firma mit Sitz in Birmingham fungiert als Dienstleiter. Wie auf dem Formular vermerkt ist, kann die Erstattung bis zu 21 Tage dauern. (mit kru)


Einen Monat für
nur 1€ testen.
Verlässliche Informationen sind jetzt besonders wichtig. Sichern Sie sich hier den vollen Zugriff auf freiepresse.de und alle FP+ Artikel.

JETZT 1€-TESTMONAT STARTEN 
0Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.