Aus Hanf oder Erdöl

Kinderuni beschäftigt sich mit dem Wesen von Stoff

Zwickau.

Aus Hanf kann man Stoff machen. Wie das geht, erfahren die jungen Teilnehmer der Kinderuni am Samstag. 10 Uhr beginnt im großen Hörsaal auf dem Scheffelberg-Campus die dritte Veranstaltung der diesjährigen Vorlesungsreihe der Westsächsischen Hochschule Zwickau (WHZ).

Keine Angst, liebe Eltern: Mit dem Begriff "Stoff" ist tatsächlich ein Gewebe gemeint, das aus der Naturfaser Hanf hergestellt wird. Professorin Kristin Hoffmann von der WHZ zeichnet in ihrem Vortrag den Weg von der Faser zum fertigen Produkt nach. Mehr noch: Sie erklärt auch den Unterschied zwischen Natur- und Kunstfasern, von denen die einen beispielsweise aus Hanfpflanzen, die anderen aus Erdöl gewonnen werden können. Die Expertin, die im Studium gelernt hat, Textilmaschinen zu konstruieren und später eine Weberei geleitet hat, weiß so ziemlich alles darüber, wie viel Aufwand nötig ist, damit sich Menschen ein T-Shirt überstreifen oder auf einem gepolsterten Stuhl Platz nehmen können.

Die Teilnahme an der Vorlesung ist kostenlos. Für Eltern gibt es die Möglichkeit, den Vortrag aus einem Nebenraum zu verfolgen. (sth)

0Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...