Fällungen - Kleingärtner sollen Bäume loswerden

Zwickau.

Bäume, die höher als drei Meter werden können, sollen in den nächsten zwei bis fünf Jahren aus Zwickaus Kleingärten verschwinden. Das sagte Oberbürgermeisterin Pia Findeiß (SPD) auf Anfrage von Martin Böttger (Grüne). Ausgenommen seien Obstbäume. Darauf habe sich das Garten- und Friedhofsamt gemeinsam mit dem Stadtverband der Kleingärtner festgelegt. Bei Pächterwechsel seien die Bäume sofort zu fällen. Hintergrund sei die Regelung im Bundeskleingartengesetz, wonach Waldbäume sowie sonstige hochwachsende Gehölze in Kleingärten nicht gestattet seien. Betroffen sind unter anderem die Kleingärtner in Alt-Bockwa, denen bei einer Begehung eröffnet wurde, dass sie ihre Nadelhölzer demnächst loswerden müssten. (ael)

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...