"Gasometer" hat eigenes Wahlprogramm

Im Wahljahr gibt es im soziokulturellen Zentrum zwölf thematische Veranstaltungen. Auch an eine Wahlparty ist gedacht.

Zwickau.

Der Verein "Alter Gasometer" hat für dieses Jahr, in dem vier Wahlen stattfinden, eine besondere Veranstaltungsreihe aufgelegt. Sie nennt sich "Wahlprogramm '19" und beinhaltet Veranstaltungen, in denen sich vor allem junge Menschen rund um die Themen Mitbestimmung informieren können. Einige Termine dürften allerdings auch für Erwachsene von Interesse sein.

Los geht es mit einem Workshop (6. Mai) zum Thema Europawahl. Er richtet sich an Schüler, die sich mit dieser gesellschaftlichen Idee, aber auch mit Europäischen Fonds, die bis nach Zwickau wirken, beschäftigen können.

Tino Moritz und Kai Kollenberg

Sachsen 2019:Der „Freie Presse“-Newsletter zur Landtagswahl von Tino Moritz und Kai Kollenberg

kostenlos bestellen

Einen Demokratie-Späti veranstaltet das Jugendbuffet des "Gasometers" am Abend des 10. Mai in der Nähe des "Ringkaffees". Es sollen Positives und Negatives für Jugendliche in Europa diskutiert und Chancen aufgezeigt werden.

Zur Wahl des Stadtrates und des Kreistages gibt es am 13. Mai im Rundbau an der Kleinen Biergasse ein Wahlforum. Vertreter von Parteien, die sich zur Wahl stellen, dürfen ihre Sicht darlegen in Sachen Sicherheit und Ordnung, öffentlicher Nahverkehr und Verkehr allgemein, Wirtschaft und Finanzen sowie Wirtschaft, Soziales und Kultur.

Der Jugendtreff des soziokulturellen Zentrums der Stadt Zwickau verwandelt sich am 17. Mai in ein Wahllokal für alle, die an der U-18-Europawahl teilnehmen wollen. Abends gibt es eine Wahlparty mit europäischem Flair, mit Quiz, Spielen und Europabuffet.

Um die neuen Rechten geht es bei einem Schülerworkshop am 22. Mai. Er beschäftigt sich mit Populismus, Radikalismus, Neofaschismus und wie man mit falschen Geschichten und Bildern Meinungen manipulieren kann. Zum Tag der Kommunalwahl, dem 26. Mai, steht der Rundbau als Wahllokal für die Zwickauer offen.

Die Landeszentrale für politische Bildung lädt für den 27. Juni in den "Gasometer" zu einem Wahlforum mit den regionalen Kandidaten zur Landtagswahl ein. Bürger dürfen dabei selbst die Kandidaten befragen. Beim Kneipenquiz am 11. Juli, das bei schönem Wetter ins Freie verlegt wird, dreht sich alles um die Landtagswahl.

"Wahlomat - kleben statt klicken" heißt es am 8. August auf dem Hauptmarkt. Schon vor zwei Jahren hatte diese Aktion Aufmerksamkeit unter den Passanten erregt. Auf Plakaten sind Thesen notiert, denen man zustimmen, die man aber auch ablehnen kann.

Am selben Tag gibt es ein Wahlforum im "Gasometer", in dem sich Zwickaus Direktkandidaten zur Landtagswahl den Fragen der Bürger stellen. Das Publikum wählt seinen Favoriten per TED. Am 23. August gibt es einen Späti in der Innenstadt, bei dem die Ergebnisse der U-18-Wahl gezeigt werden. Zur Landtagswahl am 1. September ist der "Gasometer" wieder Wahllokal.

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...