Lagerung - Halle für Streusalz und Technik entsteht

Hartenstein.

Der städtische Bauhof von Hartenstein erhält auf seinem Außengelände eine offene Lagerhalle für Streusalz und Technik. Das hat der Stadtrat einstimmig beschlossen. Zur Finanzierung des Vorhabens sollen 60.000 Euro fließen. Die außerplanmäßige Summe wird aus den liquiden Mitteln der Stadt finanziert. Eigentlich war der Lagerhallenbau erst für 2019 vorgesehen. Aufgrund des gerade geringen Lagerbestandes an Streusalz und der mit dem Bauhof abgestimmten Lösung der Lagervariante ist die Errichtung der Halle noch in diesem Jahr die optimalste Lösung, sagte Bürgermeister Andreas Steiner (parteilos). Bauamtsleiter Uwe Schöniger sagte, dass es besser ist, Streumittel und Technik nicht unter freiem Himmel zu lagern. Das Gebäude soll als Holzständerhalle mit Punkt- fundamenten errichtet werden und 18 mal sechs mal vier Meter umfassen. Zwei Drittel der Fläche der offenen Lagerhalle seien für das Salzlager, ein Drittel für das Unterstellen von Technik vorgesehen. (vim)

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...