Mit dem Auto zur Demo nach Berlin

Thema: Agrarwende - Zu wenige Bus-Mitfahrer

Zwickau.

Andreas Trautmann, Vorsitzender der Grünen Liga Westsachsen, fährt am Samstag nach Berlin zur Demo "Wir haben es satt!". Die beginnt 12 Uhr am Brandenburger Tor. Dabei geht es um gutes Essen und gute Landwirtschaft. "Agrarwende anpacken, Klima schützen" ist Motto der Demonstranten. Trautmann wollte mit dem Bus fahren, den der Naturschutzbund organisiert hatte. Doch der ist abbestellt worden, weil sich zu wenig Teilnehmer aus Westsachsen gefunden hatten. "Das ist schon traurig", sagt Trautmann, der nun das Auto nimmt, das er aber vollgepackt hat mit Mitgliedern des eigenen Vereins und vom Nabu. Auf den Zug verzichtet er aus Zeitgründen, zu schlecht sei Zwickau an Berlin angebunden. Seines Wissens fahren auch Vertreter der Grünen Jugend Zwickau zur Demo. Zuvor ist ein Traktorenkorso zur in Berlin stattfindenden Agrarministerkonferenz geplant. Für Trautmann ist seine Teilnahme ein Bekenntnis zum Klimaschutz, der so abhängig von der Landwirtschaft ist. Er erinnert an das Insektensterben und dass Regenwald abgeholzt wird, nur um mehr Soja als Tierfutter anzubauen. (upa)

0Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...