Richtfest an der Turnhalle

Die Schüler des Wilkau-Haßlauer Sandberggymnasiums werden bald in einer modernen Halle Sport treiben können. Am Montag feierten Bauherren und Handwerker an der neuen Zweifeldsporthalle Richtfest. Eine spezielle Dachkonstruktion im Binderbausystem ermöglicht es, dass diese Halle ohne zusätzliche Stützen auskommt. Die Spannweite dieser Binder beträgt fast 24 Meter, sagte Zimmermann Andre ´Philipp aus Grumbach bei Lichtenau (rechts). Den letzten symbolischen Nagel durfte der Beigeordnete des Landkreises Zwickau, Carsten Michaelis (links), einschlagen. Er bezeichnete den Neubau als sehr wichtig für den Schulsport des Gymnasiums. Das Projekt sei zudem aktuell eines der größten Projekte des Landkreises, der Träger des Gymnasiums ist und folglich als Bauherr auftritt. Rund 800.000 Euro Eigenmittel muss der Landkreis für diese Investition in den Schulsport aufbringen. Die Fertigstellung der Zweifeldsporthalle ist für Ende 2019 geplant. (rpk)

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...