Weihnachtsoratorium - Kantaten 4 bis 6 erklingen in Kirche

Crimmitschau.

Der zweite Teil des bekanntesten Werkes von Johann Sebastian Bach, die Kantaten 4 bis 6 des Weihnachtsoratoriums, erklangen am Sonntagabend in der Crimmitschauer Laurentiuskirche. Ursprünglich von Bach für Neujahr, den Sonntag nach Neujahr und den Festtag der Heiligen drei Könige komponiert, werden die Kantaten heute meist zusammengefasst. Die Kantaten 1 bis 3 waren in Crimmitschau am 30. Dezember zu hören. Und es ist dem Engagement des Kantors Maximilian Beutner zu verdanken, dass Bachs Vertonung der Weihnachtsgeschichte innerhalb von einer Woche vollständig aufgeführt werden konnten. Von der Geburt Christi erzählen die ersten drei Kantaten des Weihnachtsoratoriums, die Kantaten 4 bis 6 führen diese Geschichte fort bis zur Ankunft der Weisen aus dem Morgenland.

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...