Werbung/Ads
Menü

Themen:

Joachim Gerstäcker tourt mit Rennrad und 25-Kilogramm-Hänger durch Deutschland: Die Etappe nach Holzhau war besonders.

Foto: Eckardt Mildner

Das besondere Geschenk: 4000 Kilometer im Fahrradsattel

Joachim Gerstäcker fährt seit Ende Mai mit dem Rad durch Deutschland. Auf der 17. Etappe feierte der gebürtige Erzgebirger in Holzhau Geburtstag.

Von Astrid Ring
erschienen am 14.06.2018

Holzhau. Rund 4000 Kilometer auf dem Fahrrad durch Deutschland - so lässt sich das Geschenk beschreiben, das sich Joachim Gerstäcker zum 65. Geburtstag gemacht hat. Nun feierte der aus Rechenberg-Bienenmühle stammende Sportler mit der 17. von 30 Etappen - sie führte ihn von Königstein in der Sächsischen Schweiz in sein Elternhaus nach Holzhau - das Jubiläum. "Empfangen wurde ich am Dienstag von Radsportkumpels und der Familie schon in Neuhermsdorf", erzählte Gerstäcker gestern. Und die meisten sind mit ihm bis nach Holzhau geradelt - wo nach einem zünftigen Empfang gefeiert wurde.

Dabei wäre die Geburtstags-Ziel-Einfahrt beinahe schief gegangen. "Ich lag gut in der Zeit, wollte gegen 16 Uhr in Neuhermsdorf sein, aber etwa neun Kilometer vor dem Ort war der Reifen meines Anhängers platt", berichtet Gerstäcker, der seit der Wende in Eitorf/Nordrhein-Westfalen lebt. Er sei trotzdem weitergefahren und habe sich deshalb etwas verspätet. Doch das sei bei dem jubelnden Geburtstagsempfang alles vergessen gewesen.

Die Idee zu dieser Tour kam dem gebürtigen Erzgebirger schon vor einigen Jahren, als er überlegte, was er im Ruhestand anfangen könnte. Da er schon seit mehr als 30 Jahren im Fahrradsattel sitzt - zuvor jagte er dem runden Leder nach - ist Gerstäcker auch Fan der Tour de France, sah sie als Zuschauer. "Bei dem Dopingproblem kam mir der Gedanke, dass es auch ohne alles gehen muss, auf sportliche Weise ", erinnert er sich. Gerstäcker begann zu planen und Radtechnik, Gepäckmöglichkeiten und mehr auszuprobieren. Schließlich fuhr er im vorigen Jahr 50 Tage lang durch Frankreich, absolvierte 39 Etappen und insgesamt 5700 Kilometer. "Eine tolle Erfahrung", sagt er. Die will er sich mit der jetzigen Tour durch Deutschland wieder schaffen. Rund 5000 Trainingskilometer legte er dafür hin. Sein Fahrradhänger und die Taschen enthalten alles, was er für die 35 Tage benötigt. Ausgeklügelt ist jede Etappe mit Strecke, Geschwindigkeit, Höhenmetern und Campingplatz. Bis zu sieben Stunden täglich im Sattel bis zum abendlichen Campingplatz, um das Zelt für die Nacht aufzuschlagen. Nach Dusche und Abendessen setzt sich der Radsportler dann an den Laptop, um seinen Fans Strecken-Fotos und Tagesbericht hochzuladen. Nach einem Ruhetag gestern startet Gerstäcker heute zur nächsten Etappe. "Es wird meine schwerste", sagt er. Sie führt ihn von Holzhau nach Klingenthal - über 125 Kilometer und rund 2000 Höhenmeter, hat er festgelegt. Am 27. Juni will er dann wieder bei seiner Frau in Eitdorf ankommen.

 
© Copyright Chemnitzer Verlag und Druck GmbH & Co. KG
 
0
Kommentare
0
Kommentieren (für Digital- und Printabonnenten)

Lesen Sie auch

Bildergalerien
  • 17.06.2018
Lu Jinbo
Enttäuschung bei Brasilianern - Zuber rettet Schweiz 1:1

Rostow am Don (dpa) - Superstar Neymar trottete enttäuscht vom Feld. Der teuerste Fußballer der Welt hat zum WM-Start noch nicht den erwarteten Glanz verbreitet und Rekord-Champion Brasilien beim 1:1 (1:0) gegen die Schweiz nicht zum erhofften Sieg führen können. zum Artikel ... Galerie anschauen

 
  • 15.06.2018
Martin Meissner
Fußball-WM 2018: Bilder des Tages

WM-TänzchenDie Spieler aus dem Senegal feiern den Sieg gegen Polen mit einem Tänzchen. Foto: Andrew Medichini/AP19.06.2018 (dpa) ... Galerie anschauen

 
  • 31.05.2018
Pascal Tournaire
Grandiose Bergläufe in den Alpen

Bergen/Mittenwald (dpa/tmn) - Schneller als Wandern, steiler als Joggen: Bergläufe kombinieren Bergsteigen und Laufen zu einer neuen sportlichen Herausforderung. Im Alpenraum gibt es im Sommer jede Menge Veranstaltungen, die sportliche Urlauber anlocken. zum Artikel ... Galerie anschauen

 
  • 29.05.2018
Markus Scholz
G20-Krawalle: Razzien in vier europäischen Ländern

Hamburg (dpa) - Knapp elf Monate nach den schweren Krawallen rund um den G20-Gipfel in Hamburg hat die Polizei am Dienstag in Spanien, Italien, Frankreich und der Schweiz insgesamt neun Objekte durchsucht. zum Artikel ... Galerie anschauen


 
 
 
Wetteraussichten für Freiberg
Mi

27 °C
Do

26 °C
Fr

13 °C
Sa

14 °C
So

15 °C
 
Unsere Youtube-Videos

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Freie Presse Immobilien
Immobilienangebote für Freiberg und Umgebung

Finden Sie Ihre Wohnung in der Region Freiberg

Immobilienportal

Mietangebote

Kaufangebote

 
 
 
 
Ärztliche Notdienste
Apotheken und Ärzte der Region

Manchmal muss es schnell gehen. Notrufe und Notdienste der Apotheken und Ärzte finden Sie hier.

weiterlesen
 
 
 
 
Freie Presse vor Ort

09599 Freiberg
Kirchgäßchen 1
Telefon: 03731 3760
Öffnungszeiten:
Mo. bis Fr. 9.00 - 17.30 Uhr, Sa. 9.00 - 12.00 Uhr

weiterlesen
 
 
 
 
 
 
 
 
 
|||||
mmmmm