Werbung/Ads
Menü

Themen:

Sorgten für Stimmung und waren ein Hingucker: Die Guggenmusiker aus Annahütte in der Lausitz spielten in der Burgstraße auf.

Foto: Eckardt MildnerBild 1 / 4

Freiberg erwacht bei Nacht

Zu Tausenden strömten die Besucher zur 7. Nachtschicht und genossen das besondere Flair. Rundum zufrieden waren nicht alle.

Von Lisa Krahnefeld
erschienen am 11.09.2017

Freiberg. Mehrere Tausend Menschen haben die Freiberger Altstadt in der Samstagnacht zum Tag gemacht - trotz Nieselregens und eher ungemütlichen Temperaturen. Die 7. Nachtschicht war angesagt - mit Kneipennacht und Nachtshopping.

Zahlreiche Geschäfte waren geöffnet, Live-Bands traten auf, der Schlossplatz verwandelte sich in einen Biergarten und der Freiberger Dom zeigte sich in bunte Farben getaucht. Höhepunkt war ein Feuerwerk auf dem Obermarkt, das von Orgelklängen untermalt wurde.

Madelaine Neuber, stellvertretende Leiterin der AWG-Filiale an der Petersstraße, war am frühen Abend guter Dinge: "Es sind viele Kunden da, bis jetzt hat es sich gelohnt." Allerdings blieben Besucher dann nach 22Uhr aus. So wurde die Filiale zeitiger geschlossen als geplant.

In der Glück-Auf-Buchhandlung am Obermarkt waren die Verkäuferinnen zufrieden. Die Besucherzahlen seien zwar durchwachsen und würden stündlich variieren, dennoch sei das Nachtshopping eine gute Sache. Hans-Peter Noack von der Intersport-Filiale haderte dagegen mit den Gästezahlen: "Es wäre schön, wenn mehr Kunden den Weg zu uns finden würden. Bisher lohnt sich der Aufwand für uns nicht."

Auch die Kneipenbesitzer entlang der Meißner Gasse waren nicht rundum zufrieden. Zwar waren die Gaststätten, unter anderem die "Meissner 29", brechend voll, dies sei aber nicht unbedingt der Kneipennacht geschuldet. An jedem beliebigen Samstag könne man mit ähnlichen Besucherzahlen rechnen, war von den Inhabern zu hören.

Das angenehme Flair der Veranstaltung war für Familie Minovsky aus Freiberg der Grund, die Nachtschicht wieder zu besuchen. Auch Regina Fiedler-Moratzky zählt sich zu den Stammgästen. Ihr gefielen vor allem die Stimmung und die vielen kleinen Aktionen in der Innenstadt. Kerstin Hofmann dagegen räumte ein: "Ich hätte mit mehr Leuten gerechnet. Ich bin jedes Jahr dabei. In den letzten Jahren waren deutlich mehr Leute unterwegs", so ihr Eindruck. Ein Ehepaar aus Freiberg kritisierte die wenigen geöffneten Geschäfte: "Wenn die Organisatoren mehr Ladeninhaber von der Nachtschicht überzeugen können, werden auch die Besucherzahlen mit Sicherheit ansteigen."

Christa Heidrich, Auszubildende der Stadtverwaltung, half erstmalig bei der Nachtschicht mit. "Mit Fragebögen versuchen wir, auf die Besucher einzugehen und Verbesserungsmöglichkeiten zu finden, um künftig noch mehr Leute anzulocken. Die bisherige Bilanz fällt aber gut aus", sagte die junge Frau.

 
© Copyright Chemnitzer Verlag und Druck GmbH & Co. KG
 
0

Lesen Sie auch

Kommentare
0
Kommentieren (für Digital- und Printabonnenten)
Bildergalerien
  • 11.11.2017
Ralph Köhler/propicture
11.11.: Faschingstreiben in der Region

Der 1. Faschingsclub an der Chemnitz, der Klub der Karnevalisten Altchemnitz, der Glösaer Carnevals-Verein, der Grünaer Faschingsclub sowie der Würschnitztaler Carnevalsclub haben am Samstagvormittag die Macht über das Chemnitzer Rathaus übernommen. Auch in Freiberg und Meerane wurde die 5. Jahreszeit eröffnet. ... Galerie anschauen

 
  • 09.11.2017
Eckardt Mildner
Puhdys-Gedenkstein in Freiberg enthüllt

Dieter "Maschine"?Birr, Ex-Frontmann der Kultband Puhdys, hat am Donnerstag auf dem Freiberger Obermarkt den Gedenkstein für die Band enthüllt. Er erinnert unter anderem an den ersten Auftritt der Gruppe 1969 im Freiberger Tivoli. ... Galerie anschauen

 
  • 29.10.2017
Thomas Fritzsch
Sturmtief Herwart in Sachsen

Sturmtief "Herwart" hat in der Region für zahlreiche Einsätze gesorgt. ... Galerie anschauen

 
  • 19.10.2017
Eckhardt Mildner
Chile-Haus in Freiberg eröffnet

Die TU Bergakademie Freiberg ist um eine internationale Begegnungsstätte reicher. ... Galerie anschauen


 
 
 
 
 
 
Wetteraussichten für Freiberg
Mo

4 °C
Di

9 °C
Mi

11 °C
Do

12 °C
Fr

14 °C
 
Unsere Youtube-Videos

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Freie Presse Immobilien
Immobilienangebote für Freiberg und Umgebung

Finden Sie Ihre Wohnung in der Region Freiberg

Immobilienportal

Mietangebote

Kaufangebote

 
 
 
 
Ärztliche Notdienste
Apotheken und Ärzte der Region

Manchmal muss es schnell gehen. Notrufe und Notdienste der Apotheken und Ärzte finden Sie hier.

weiterlesen
 
 
 
 
Freie Presse vor Ort

09599 Freiberg
Kirchgäßchen 1
Telefon: 03731 3760
Öffnungszeiten:
Mo. bis Fr. 9.00 - 17.30 Uhr, Sa. 9.00 - 12.00 Uhr

weiterlesen
 
 
 
 
 
 
 
 
 
|||||
mmmmm