Werbung/Ads
Menü

Themen:

Verständigung statt Konfrontation: Dafür sprachen sich die Ehrengäste aus: der Generalkonsul der Russischen Föderation Andrey Dronov (links) und Landrat Rolf Keil (CDU).

Foto: Eckhard SommerBild 1 / 3

Russischer Konsul bei Kunstfest: "Dialog wieder aufnehmen"

Ein Wochenende mit russischem Anstrich und prominentem Besuch in Bad Elster. Am aktuellen Weltgeschehen kamen die Akteure dabei nicht vorbei.

Von Eckhard Sommer
erschienen am 16.04.2018

Bad Elster. Es muss im Kleinen nicht so sein wie im Großen. Das wurde bei der Eröffnung der Ausstellung "Kunst-Botschaft" am Samstag in der Kunstwandelhalle Bad Elster deutlich. Kunst ist in der Lage, Botschaften zu vermitteln. Andererseits sind Künstler - in diesem Falle Künstlerinnen aus St. Petersburg - auch Botschafter. Der Kalte Krieg auf der großen Weltbühne war bei der Ausstellungseröffnung daher weit entfernt. Dass ihr Andrey Dronov, der Generalkonsul der Russischen Föderation aus Leipzig beiwohnte, schien angesichts der Zuspitzung des Tons gegenüber Russland in den vergangenen Tagen durchaus bemerkenswert.

Dronov unterstrich, dass es sein Wunsch sei, Barrieren zu überschreiten und miteinander ins Gespräch zu kommen: "Diese Ausstellung ist ein Beitrag für die Normalisierung der Beziehungen zwischen Russland und Deutschland und soll dazu dienen, den Dialog wieder aufzunehmen." Landrat Rolf Keil (CDU) brachte vor allem seine Freude zum Ausdruck, dass der Generalkonsul am Samstag nach Bad Elster gekommen war. Und angesichts der gegenwärtigen internationalen Situation unterstrich er: "Ich werde nicht müde zu betonen, dass Menschen an der Basis immer einen Weg gefunden haben, um Barrieren zu überwinden." Von den anwesenden Besuchern gab es für beide Standpunkte Beifall. Nichtsdestotrotz befremdete es, dass niemand aus der Führungsetage der Chursachsen oder lokalpolitische Vertreter aus der Region die Vernissage mit ihrem Kommen aufwerteten.

Das 8. Kunstfest war mit "Ton-Arten" überschrieben, sprich: inhaltliche Vielfalt. Deshalb gehörten neben der erwähnten Ausstellung die Eröffnung einer weiteren von Edith Friebel-Legler - "Augen-Blicke" im Kurhaus - Workshops und Modenschauen mit den Künstlerinnen aus St. Petersburg zum Programm des Kunstfestes.

Künstlerischer Höhepunkt war am Samstag ohne Zweifel das Theater "Danse en Suite" von Studierenden der Dresdener Palucca-Hochschule - ein Erlebnis von Tanzkunst auf höchstem Niveau.

 
© Copyright Chemnitzer Verlag und Druck GmbH & Co. KG
 
0
Kommentare
0
Kommentieren (für Digital- und Printabonnenten)

Lesen Sie auch

Bildergalerien
  • 26.04.2018
Six Senses Hotels Resorts Spas
Was zeichnet ein Spitzenhotel aus?

Hannover (dpa/tmn) - Wer den Reiseveranstalter Feinreisen aus Hannover bei Google sucht, stößt nach einer Sekunde auf das Wort Luxusreisen. Trotzdem sagt Geschäftsführer Timo Kohlenberg: «Im Gespräch mit den Kunden benutzen wir den Begriff Luxus gar nicht mehr. zum Artikel ... Galerie anschauen

 
  • 26.04.2018
Hauke-Christian Dittrich
Bilder des Tages (26.04.2018)

Protest, Kunst aus Indien, Nebel, Ringsherum Dunkelheit, Auf in die Zukunft, Gegen die Flammen, Im Betrieb ... ... Galerie anschauen

 
  • 25.04.2018
Bodo Schackow
Deutschland trägt Kippa: Gemeinsam gegen Judenfeindlichkeit

Berlin (dpa) - Als Zeichen gegen den Antisemitismus sind in mehreren deutschen Städten Menschen mit der traditionellen jüdischen Kopfbedeckung, der Kippa, auf die Straße gegangen. zum Artikel ... Galerie anschauen

 
  • 19.04.2018
Uwe Mann
Ende einer Ära: Abschied von Ingrid Mössinger

Am Freitag macht Chemnitz sie zur Ehrenbürgerin: Ingrid Mössinger. Die Museumschefin geht. Nach fast 22?Jahren. ... Galerie anschauen


 
 
 
Wetteraussichten für Oelsnitz
Do

14 °C
Fr

19 °C
Sa

20 °C
So

25 °C
Mo

17 °C
 
Unsere Youtube-Videos

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Freie Presse Immobilien
Immobilienangebote im Vogtland

Finden Sie Ihre Wohnung im Vogtlandkreis

Immobilienportal

Mietangebote

Kaufangebote

 
 
 
 
Ärztliche Notdienste
Apotheken und Ärzte der Region

Manchmal muss es schnell gehen. Notrufe und Notdienste der Apotheken und Ärzte finden Sie hier.

weiterlesen
 
 
 
 
Freie Presse vor Ort

08248 Oelsnitz/V.
Wallstraße 1
Telefon: 037421 560-0
Öffnungszeiten:
Mo./Di./Do. 9:00 - 13:00 Uhr u. 14:00 - 17:00 Uhr
Mi. und Fr. 9:00 - 13:00 Uhr

weiterlesen
 
 
 
 
Freie Presse Newsletter

Mit dem Newsletter der Redaktion immer auf dem Laufenden sein.

Hier anmelden!

 
 
 
 
 
 
 
 
 
|||||
mmmmm