Vogtland-CDU will sich positionieren

7Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.

  • 0
    0
    Zeitungss
    12.02.2018

    Das genau bleibt Wunschdenken !!!!!

  • 1
    0
    WilhelmTell
    12.02.2018

    Man müsst die ALLE mal auf Diätendiät setzen! Z.B. Abzüge für jede geschwänzte Bundestagssitzung. Noch besser: von der Anzahl der Bundestagssitze so viele unbesetzt lassen wie es bei den Wahlen in Prozentpunkten Nichtwähler gab. Das wäre ein Motivationsschub für die Hinterbänkler-Listenkandidaten.
    Bei Bezahlung nach Leistung müsste ohnehin die ganze "kleine GroKo darben".

  • 1
    0
    Zeitungss
    12.02.2018

    @WT: Ich glaube hier ging etwas daneben. "Man arbeitet fieberhaft daran", war gemeint, dass es so kommt, wie Sie es 8.30 und 9.51 vorhergesagt haben. Die jetzige Truppe verwaltet sich nur noch selbst mit der Maßgabe, dass trotz sinkender Leistung die Preise dafür auch schon wieder "angezogen" haben.
    Überlassen wir es dem Wähler, falls er vom Sofa hochkommt.

  • 0
    1
    WilhelmTell
    11.02.2018

    Sich dran abarbeiten reicht leider nicht! Um beim Wahlvolk Erfolg zu haben, ist effizient sein das Gebot der Stunde.
    Frei nach Hemingway: Wem die Stunde schlägt, .....
    Vielleicht schlägt sie laut genug um die begabten und charismatischen Youngsters der "demokratischen Volksparteien" in Alarm zu versetzen und aus der Reserve zu holen? Die alten Versager gehören auf die Sperrmüllhalde der Wendegeschichte!

  • 1
    0
    Zeitungss
    11.02.2018

    @WT: Man arbeitet fieberhaft daran.

  • 2
    0
    WilhelmTell
    11.02.2018

    Ich stelle mir ein Horrorszenario vor:
    Bei der Landtagswahl wird die AfD stärkste Partei, für Jamaika reicht es nicht, für rot - rot- grün auch nicht;
    Dann dürfte die AfD sich einen Koalitionspartner suchen um eine Landesregierung mit einen der Ihren als sächs. Ministerpräsident zu bilden. Wacht die CDU dann auf oder macht sie um des Macht- und Pfründenerhalts den "Schwanz mit dem der Hund" dann wedeln darf?

  • 2
    1
    WilhelmTell
    10.02.2018

    " ... sich zu äußern" Merkeln die denn nicht, dass es dafür zu spät ist, noch was zu retten? Ihre Buka hat sich über den Tisch ziehen lassen - weiter so tratütig wie bisher?
    Für die nächste Verssammlung reicht ein Nebenzimmer in einer Eckkneipe. die großen Säle wird künftig leider die AfD füllen.



Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
Mehr erfahren Sie hier...