Adventszeit in Seiffen unter neuen Vorzeichen

Die Advents- und Weihnachtszeit steht vor der Tür. In Seiffen ist das die Zeit, in der der Ort die meisten Touristen begrüßt. Das gilt auch für die Bergkirche - im Bild Pfarrer Michael Harzer am Altar. Bedingt durch die aktuellen Corona-Regelungen wird es diese Saison massive Einschränkungen für das Kirchgemeindeleben geben. So sind viele Punkte aus dem ursprünglichen Veranstaltungskalender fraglich. Dazu zählen jährliche Besuchermagneten wie die Böhmische Hirtenmesse und der Auftritt des Ensembles Classic Brass, das sonst ebenfalls jedes Jahr zur Weihnachtszeit in Seiffen spielt. "Wir können im Moment nur von Woche zu Woche planen", räumt Michael Harzer ein. Er setzt vor allem auf ein breites Angebot von Andachten. Diese sollen während der Advents- und Weihnachtszeit donnerstags, freitags und sonnabends ab 17 Uhr stattfinden. Dazu gehören ein kurzer musikalischer Beitrag auf der Orgel und hin und wieder eine Sologesangseinlage. "Unsere Kirche wird wie in jedem Jahr täglich zwischen 11 und 17 Uhr geöffnet sein. Wir rechnen mit kleinen Besuchergruppen", so der Pfarrer. Die Adventsgottesdienste finden zu den gewohnten Zeiten, aber in verkürzter Form statt. An den Adventssonntagen sollen am Nachmittag, 14 und 15 Uhr, jeweils halbstündige musikalische Andachten zu erleben sein. (jag)www.bergkirche-seiffen.de

00 Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.