Bundespolizei - Bahn bremst wegen Frau im Gleisbereich

Pockau/Leubsdorf.

Ein Triebwagenfahrer der Erzgebirgsbahn hat am Montag auf der Strecke Pockau - Flöha in Höhe Hohenfichte eine Gefahrenbremsung einleiten müssen. Wie die Bundespolizei gestern mitteilte, hatte er 21.22 Uhr eine weibliche Person mit aufgesetzten Kopfhörer im Gleisbereich entdeckt. Die Frau entfernte sich demnach unverletzt von dort. Gegen 22.10 Uhr informierte die Leitstelle der Erzgebirgsbahn die Beamten des Bundespolizeireviers Chemnitz über den gefährlichen Eingriff in den Bahnverkehr. Die Ermittlungen wurden aufgenommen, zudem werden Zeugen gesucht, die sachdienliche Hinweise geben können. Sie werden gebeten, sich bei der Bundespolizeiinspektion Chemnitz oder bei jeder anderen Polizeidienststelle zu melden. In diesem Zusammenhang weist die Bundespolizei darauf hin, dass der Aufenthalt an und auf Bahnlagen lebensgefährlich und daher verboten ist. (bz)

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...