Bundesstraße 171 bleibt Wochen gesperrt

Autofahrer müssen ab heute von Marienberg nach Olbernhau deutlich mehr Zeit einplanen. Auch in der Bergstadt folgt eine Vollsperrung.

Marienberg.

Seit heute ist Geduld gefragt auf der Bundesstraße 171 zwischen Marienberg und Olbernhau. Denn Autofahrer müssen eine Umleitung in Kauf nehmen. Wie Stadtsprecherin Gisela Clausnitzer mitteilt, wird in Hüttengrund am Bahnübergang in Höhe Drechslerei Reichel gebaut. Von heute, 10 bis Freitag, 18 Uhr. Doch bei der fünftägigen Sperrung bleibt es nicht.

Nach der Pause am Wochenende folgen ab 9. Juli, 10 Uhr im weiteren Verlauf der B 171 die Arbeiten an der Eisenbahnbrücke Höhe Kniebreche. Erneut bleibt die Bundesstraße fünf Tage bis zum 13. Juli, 18 Uhr komplett gesperrt. In beiden Fällen erfolgt die offizielle Umleitung in beide Richtungen von der Kniebreche Rittersberg über die S 224 in Richtung Pockau, die B 101 bis Heinzebank und weiter nach Marienberg, erläutert Clausnitzer. Schließlich kommt es auch direkt in der Bergstadt zu einer Vollsperrung. Die Dörfelstraße am Bahnübergang unterhalb des Marienberger Polizeireviers wird vom 16. bis 20. Juli nicht befahrbar sein. Dort wird der Verkehr in diesem Zeitraum über die Ortsumgehung B 174 umgeleitet.

Die Arbeiten an der Bahntrasse seien notwendig, um die Strecke für Belastungen durch Züge der Bundeswehr zu rüsten, erklärt Lutz Mehlhorn, Sprecher der Erzgebirgsbahn. "Dazu sind wir verpflichtet." Der Bahnübergang in Hüttengrund werde dabei komplett ausgebaut. "Es erfolgt die Erneuerung des Gleises und der Straßeneindeckung. Grund dafür ist die Belastung durch den Straßenverkehr", erläutert Mehlhorn. An der Eisenbahnbrücke im weiteren Verlauf der Bundesstraße 171 lässt die Erzgebirgsbahn normale Instandhaltungsarbeiten durchführen. Am Bahnübergang unterhalb des Marienberger Polizeireviers wird ebenfalls die Fahrbahneindeckung verbessert. "Zudem lassen wir auf der Bahntrasse zwischen Pockau und Marienberg einzelne Schwellen austauschen", sagt Mehlhorn.

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...