Feuerwehr zieht mit Sack und Pack um

Mit den Worten ,,Auf geht's" startete der Großrückerswalder Wehrleiter Sebastian Hilbert (rechtes Foto, beim Einräumen der Einsatzuniform im neuen Gerätehaus) am Wochenende den kleinen ,,Umzug", bestehend aus zwei Löschfahrzeugen, der Jugendfeuerwehr sowie der Einsatzabteilung und deren Kleidung in Richtung neues Domizil. Standesgemäß mit Blaulicht und Sirene starteten die Großrückerswalder Kameraden inklusive Sack und Pack zu ihrem neuen Gerätehaus. Das neue Gebäude der Feuerwehr wurde vorher als Gasthof und kurzzeitig als Kindergarten genutzt, ehe der Um- und Anbau begann. Entstanden ist eine Fahrzeughalle mit drei Stellplätzen, zudem wurde das bestehende Gebäude saniert. Neben Schulungsraum, Küche, Umkleiden, Jugendraum und Werkstatt bietet es viel mehr Platz als das alte, so der Wehrleiter. Einen kleinen Spaß erlaubten sich die Brandschützer bei ihrem Umzug durch den Ort: Sie schraubten kurzerhand ihre alte "Umkleidekabine" auf einen Hänger und nahmen sie mit. Offiziell eingeweiht wird das Gerätehaus an der Marienberger Straße am 20. und 21. Mai mit einem Tag der offenen Tür. (bemä)

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...