Grundschüler erhalten Notebooks

Seiffen.

Die Gemeinde Seiffen kauft acht Notebooks für die örtliche Grundschule. Das haben die Gemeinderäte einstimmig beschlossen. Die Kosten in Höhe von fast 8000 Euro werden mit einer Corona-Hilfe gedeckt, die Sachsens Schulträger für die Anschaffung von mobilen Endgeräten beantragen können. Die neuen Notebooks sollen von den Seiffener Grundschülern genutzt werden, falls die Pandemie erneut für Unterricht zu Hause sorgt, erklärt Kämmerer Michael Labuske. Im Zuge der Digitalisierung der sächsischen Bildungseinrichtungen wurde die Seiffener Grundschule in den Sommerferien bereits für 86.000 Euro mit neuen Beamern, Servern, neuer Verkabelung und PC-Technik ausgestattet. (rickh)

00 Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.